Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Diese Frettchen-Farben und Arten gibt es

Iltis, Harlekin und Co.  

Diese Frettchen-Farben und Arten gibt es

09.10.2014, 15:43 Uhr | hm (CF), anni

Diese Frettchen-Farben und Arten gibt es. Die Black-Eyed-White-Frettchen können leicht mit den Albino-Frettchen verwechselt werden, dabei haben sie dunkle Augen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Black-Eyed-White-Frettchen können leicht mit den Albino-Frettchen verwechselt werden, dabei haben sie dunkle Augen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Iltis, Harlekin und Co. – je nach Art können sich die Frettchen-Farben stark unterscheiden. Welche Arten es bei den drolligen Nagetieren gibt und wie Sie diese anhand ihrer Fellfarbe erkennen können, erfahren Sie im Folgenden.

Frettchen-Arten mit heller Fellfarbe

Der Klassiker unter den hellen Frettchenarten ist der Albino. Der hat nicht nur helle Augen (oder rötliche), sondern auch ein weißes Fell – zuweilen mit einem Gelbstich. Verantwortlich für die fehlende Farbe des Albinos ist eine Pigmentstörung, so das Magazin "Ein Herz für Tiere".

Ebenfalls weißes Fell hat das Black-Eyed-White-Frettchen, eine speziell gezüchtete Art, die im Gegensatz zum Albino-Frettchen dunkle Augen besitzt.

Siamfrettchen oder Zimtfrettchen

Nicht ganz weiß, aber heller als andere Arten des Haustiers ist das Siamfrettchen. Sein Deckhaar ist beige oder hellbraun, weshalb es auch unter dem Namen Zimtfrettchen bekannt ist. Seine Augen sind schwarz und die Beine meist dunkler als der übrige Körper.

Während dem Albino die sogenannte Maske – dunkle und weiße Fellhaare – im Gesicht fehlt, hat das Siamfrettchen für gewöhnlich eine. Diese ist aber schwächer ausgeprägt als bei den Arten Iltis und Harlekin beispielsweise.

Weitere Arten und Farben

Zu den bekanntesten Frettchen gehört der Iltis. Er ergänzt die Palette an Frettchen-Farben im dunkleren Segment. Sein Deckhaar ist dunkelbraun, manchmal auch ganz schwarz mit heller Unterwolle. Die Augen sind ebenfalls dunkel. Im Gesicht trägt der Iltis einen dunklen Streifen um die Augen, die sogenannte Maske, die an einen Waschbären erinnert.

Wie der Iltis ist auch der Harlekin eine Frettchenart, deren Deckhaar für gewöhnlich dunkel, zuweilen aber auch rötlich ist. Hell sind beim Harlekin hingegen Unterwolle, Nase, Brustfleck und Pfoten. Im Gesicht hat der Harlekin wie der Iltis eine Maske.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal