Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Campbell Zwerghamster: Informationen über die treuen Nager

Gruppenhaltung möglich  

Campbell Zwerghamster: Informationen über die treuen Nager

24.10.2014, 11:09 Uhr | uc (CF)

Campbell Zwerghamster: Informationen über die treuen Nager. Campbell Zwerghamster halten sich aufgrund ihrer Herkunft auch in Gruppen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Campbell Zwerghamster halten sich aufgrund ihrer Herkunft auch in Gruppen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unter den Zwerghamstern ist der Campbell Zwerghamster ein besonders aktiver Zeitgenosse. Er gilt als Unterart des Dsungarischen Zwerghamsters. Mehr über Eigenschaften, Verhalten und Lebensweise des Nagetiers erfahren Sie hier.

Wissenswertes über die Zwerghamster aus der Steppe

Wer nur Gold- und Teddyhamster kennt, entdeckt mit dem Campbell Zwerghamster eine Hamsterart, die nicht nur sehr bewegungsfreudig, sondern auch äußerst neugierig ist. Entdeckt wurde die Rasse von dem Zoologen Thomas Campbell im Jahr 1905.

Optisch ähnelt der Campbell Zwerghamster aufgrund seiner bräunlichen Farbe und des dunklen Striches auf dem Rücken anderen Zwerghamsterarten wie dem Chinesischen Streifenhamster.

Campbell Zwerghamster braucht nicht viel Wasser

Möchten Sie den Campbell Zwerghamster als Haustier halten, bedarf es etwas Hintergrundwissens. Während Hamster in der Regel viel frisches Wasser brauchen, ist der Campbell Zwerghamster genügsamer und kann seinen Flüssigkeitsbedarf meist schon über verabreichtes Frischfutter decken.

Eine separate Möglichkeit zur Wasseraufnahme muss dennoch im Käfig vorhanden sein. Vorsicht ist allerdings geboten bei sehr wasserhaltiger Ernährung, denn Gurken, Tomaten und Co. können sich aufgrund ihres hohen Wassergehaltes negativ auf die Nieren der Nager auswirken.

Campbell Zwerghamster: Natürliche Verhaltens- und Lebensweise

Ursprünglich stammt der Campbell Zwerghamster aus Steppengebieten der Mongolei und China, weshalb Sandbäder zur Fellpflege bei ihm besonders beliebt sind. Temperaturen von bis zu 30 Grad unter Null im Winter, kühle Sommer und geringe Niederschläge ist er gewöhnt.

An diese Bedingungen hat der Campbell Zwerghamster seine Lebensweise angepasst: Während andere Hamster vorwiegend allein leben, halten sich Campbell Zwerghamster gern auch in der Familie auf. Der Hintergrund: Aufgrund der niedrigen Temperaturen in der Heimat war ein Zusammenbleiben wichtig, um Auskühlung und Wasserverlust zu verhindern, so das Magazin "Ein Herz für Tiere" über die Lebensweise der Nagetiere.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal