• Home
  • Leben
  • Familie
  • Familienleben
  • Ostern
  • Osterhasen backen: Rezept – so geht's


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Süße Osterhasen backen – so geht's

Von t-online, sah, hs

Aktualisiert am 13.04.2022Lesedauer: 2 Min.
t-online.de erklärt: Aus diesem Grund feiern wir Ostern. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild für einen TextRussland kann Zahlungen nicht leistenSymbolbild für einen TextJunge erschießt einjähriges MädchenSymbolbild für einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild für einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild für einen TextTote Seniorin: Verbindung zum Axtmörder?Symbolbild für einen TextSo denkt Lahm über Götze und ManéSymbolbild für einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild für einen Watson TeaserInfluencerin lügt dreist in die KameraSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Aus Schokolade gibt es ihn zu Tausenden, doch ein Osterhasenkuchen ist etwas Besonderes. Mit unserer einfachen Anleitung gelingt der niedliche Osterschmaus garantiert.

Das Wichtigste im Überblick


  • Osterhasen backen: Die Zutaten
  • Osterhasen: Unser Rezept
  • Osterplätzchen zum Ausstechen

Osterhasen backen: Die Zutaten

Mit dem folgenden Rezept für einen süßen Osterhasen wird Ihr Osterbrunch ein voller Erfolg. Das Tolle daran: Der Teig ist mit nur wenigen Zutaten im Handumdrehen fertig. Neben einer Osterhasen-Backform benötigen Sie:

  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Rum
  • 2 Eier der Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 100 g helles Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1-2 EL Puderzucker
  • Fett und Semmelbrösel für die Form
Osterhase backen: Füllen Sie die Form nicht ganz bis zum Rand, da der Teig noch etwas aufgehen wird.
Osterhase backen: Füllen Sie die Form nicht ganz bis zum Rand, da der Teig noch etwas aufgehen wird. (Quelle: GMVozd/getty-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die nächste Krise
In der Europäischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Osterhasen: Unser Rezept

Haben Sie alle Zutaten bereitgestellt? Sehr gut, dann kann es losgehen.

Zubereitung:

  • Fetten Sie die Backform ein und bestreuen Sie sie mit den Bröseln.
  • Heizen Sie außerdem den Ofen auf 190 Grad oder 175 Grad bei Umluft vor.
  • Bereiten Sie dann den Teig zu: Mixen Sie Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Rum und eine Prise Salz zu einer schaumigen Creme.
  • Vermengen Sie Mehl und Backpulver in einem separaten Gefäß und mischen sie diese unter die Ei-Zucker-Creme.
  • Geben Sie dann die gemahlenen Mandeln in die Masse und verrühren Sie sie zu einem homogenen Teig.
  • Füllen Sie den Teig in die Hasenform. Achtung: Füllen Sie die Form nicht ganz bis zum Rand, da der Teig noch etwas aufgehen wird. Lassen Sie etwa zwei bis drei Zentimeter Luft.
  • Backen Sie nun den Kuchen etwa 35 bis 40 Minuten im Ofen auf der untersten Schiene.
  • Holen Sie den Kuchen aus dem Ofen, lassen ihn abkühlen und holen ihn aus der Form.
  • Platzieren Sie den gebackenen Osterhasen auf einem dekorativen Teller und bestreuen ihn zum Schluss mit etwas Puderzucker.

Tipp: Falls Sie sich nicht sicher sind, ob der Kuchen fertig ist, machen Sie den Stäbchentest. Stechen Sie kurz mit einem Zahnstocher in den Teig. Bleibt etwas Teig kleben, dann ist der Osterhase noch nicht fertig.

Neben dem gebackenen Hasen kommt zu Ostern traditionell auch ein Osterlamm auf den Tisch. Zum Rezept für den Osterklassiker geht es hier entlang. Ob Lamm oder Hase – beide Kuchentiere schmecken nicht nur gut, sondern sehen auch noch niedlich aus.

Osterplätzchen zum Ausstechen

Keine passenden Förmchen im Haus? Dann ist Improvisation gefragt. Einfach die Weihnachtsmotive nach dem Ausstechen beschneiden oder umformen. Nach dem Backen noch hübsch mit buntem Zuckerguss dekorieren und das große Knabbern kann beginnen.
Keine passenden Förmchen im Haus? Dann ist Improvisation gefragt. Einfach die Weihnachtsmotive nach dem Ausstechen beschneiden oder umformen. Nach dem Backen noch hübsch mit buntem Zuckerguss dekorieren und das große Knabbern kann beginnen. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)

Was für Weihnachten klappt, funktioniert auch fürs Osterfest: Plätzchen zum Ausstechen. Das Rezept ist ganz einfach.

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g weiche Butter
  • geriebene Zitronenschalen
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei

Zubereitung:

  • Vermischen Sie die Zutaten des Mürbeteigs und kneten Sie das Ganze.
  • Stellen Sie den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank und rollen Sie ihn anschließend zum Ausstechen aus.
  • Geben Sie die fertigen Formen auf ein Blech und backen Sie sie.

Zum Schluss können Sie die Kekse mit bunten Zuckerstreuseln, süßem Blumendekor und Zuckerguss verzieren.

Guten Appetit!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website