Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur >

Der Zombie: Willenloser Untoter wird zum Mythos

Horror  

Der Zombie: Willenloser Untoter wird zum Mythos

10.12.2015, 10:39 Uhr | hm (CF)

Der Zombie: Willenloser Untoter wird zum Mythos. Der Zombie-Kult ist in der westlichen Popkultur sehr verbreitet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Zombie-Kult ist in der westlichen Popkultur sehr verbreitet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aus Horrorfilmen ist der Zombie nicht mehr wegzudenken. Doch seinen Ursprung hat der Untote im karibischen Voodoo-Kult. In Haiti ist der Glaube an Zombies auch noch sehr lebendig. Erfahren Sie mehr über die Ursprünge des gruseligen Totengeists, der sogar einem Cocktail seinen Namen geliehen hat.

Karibik: Heimat des Zombies

Auch wenn viele Filmfans ihn vor allem aus Horrorfilmen zur Zombie-Apokalypse kennen: Der Begriff Zombie stammt aus der afrikanischen Sprache Kimbundu, wo "nzùmbe" so viel bedeutet wie "Totengeist". Dieser Untote nimmt im Voodoo-Kult eine wichtige Rolle ein, die vor allem in Haiti noch sehr verbreitet ist. Voodoo-Praktizierende glauben laut dem ZDF-Wissensmagazin "Leschs Kosmos", dass schwarze Magier, genannt Bokor, Menschen mit einem Zauberpulver in Zombies verwandeln können. Diese sterben und kehren als wandelnde Leichen zurück, um die Lebenden heimzusuchen.

Viele Menschen in Haiti haben Angst davor, von einem Voodoo-Priester verhext zu werden und dadurch selbst als Untoter zurückkehren zu müssen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Angst vor lebenden Toten

Die Angst vor der Wiederkehr von Toten ist in vielen Kulturen verbreitet. Oft fürchten die Menschen sich dabei vor Gespenstern, also Geistern von Verstorbenen, die keine Ruhe finden. Der Zombie dagegen hat immer noch einen Körper, der oft schon verwest. Besonders unheimlich erscheint dabei der Gedanke, dass eine Leiche sich plötzlich wieder zu bewegen beginnt und sie nicht getötet werden kann, da sie bereits tot ist.

Die Zombie-Apokalypse in der Popkultur

Durch die US-amerikanische Besatzung Haitis in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kam auch die westliche Popkultur mit dem Zombie in Berührung. Inzwischen gibt es zahlreiche Bücher, Filme, Comics und Computerspiele, die sich um die sogenannte Zombie-Apokalypse drehen.

In der westlichen Version sorgt meistens eine Virusinfektion und keine Magie dafür, dass sich die Menschen nach und nach in böse Untote verwandeln. Die fleischfressenden Monster werden dann in der Regel von einer menschlichen Gruppe bekämpft, um zu verhindern, dass die Infektion nicht weiter um sich greift.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Kunst & Kultur

shopping-portal