Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Narkolepsie beim Pferd: Rätselhafte Schlafkrankheit

Symptome, Ursachen, Behandlung  

Narkolepsie beim Pferd: Rätselhafte Schlafkrankheit

16.02.2016, 13:10 Uhr | hm (CF)

Narkolepsie beim Pferd: Rätselhafte Schlafkrankheit. Ist das Pferd ständig müde, kann es sich und andere bei einer Schlafattacke verletzen. (Quelle: imago images/Frank Sorge)

Ist das Pferd ständig müde, kann es sich und andere bei einer Schlafattacke verletzen. (Quelle: Frank Sorge/imago images)

Eine Narkolepsie beim Pferd kann vorliegen, wenn die Tiere ohne erkennbaren Grund straucheln oder umkippen. Die Schlafkrankheit, die auch beim Menschen auftritt, ist zwar selten, aber auch Pferde können unter einer Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus leiden.

Symptome der Schlafkrankheit beim Pferd

Die ersten Anzeichen einer Narkolepsie beim Pferd sind noch recht harmlos. Das Pferd scheint zu dösen, nach einem leichten Straucheln knickt es aber unwillkürlich in der Vor- oder Hinterhand ein. Meist kann es sich noch vor dem Sturz retten. Tritt dieses Verhalten jedoch wiederholt auf, kann die Schlafkrankheit beziehungsweise Narkolepsie das Pferd plagen.

Die Anfälle treten meist in Ruhephasen auf, der Reiter ist in der Regel also keiner Gefahr ausgesetzt. Nach Angaben des Reitermagazins "Cavallo" ist ein Anfall während eines Ausritts sehr selten. In manchen Fällen geht Narkolepsie beim Pferd jedoch mit einer Kataplexie einher. Eine Kataplexie bedeutet den Verlust des Muskeltonus. Das Pferd stürzt bei solch einem Anfall auf den Boden und kann sich und Umstehende schwer verletzten.

Auch andere Krankheiten können die Symptome auslösen

Die beschriebenen Symptome können nicht immer eindeutig der Schlafkrankheit zugeschrieben werden. Es ist ebenso möglich, das manche dieser Anfälle auftreten, weil sich das Pferd aufgrund einer Verletzung oder wegen Stress nicht mehr zum Schlafen niederlegt. Diese sogenannte Schlafunterdrückung bewirkt, dass das Pferd schließlich vor Erschöpfung und Ermüdung zusammenbricht. Bevor aufgrund dieser Symptome eine voreilige Diagnose gefällt wird, sollte Ihr Pferd gründlich untersucht werden.

Auch Tumore, die auf den Hirnstamm drücken, oder Erkrankungen der Herzgefäße können Symptome wie die der Narkolepsie beim Pferd auslösen.

Narkolepsie beim Pferd: Ursachen und Therapie

Die Schlafkrankheit gilt als Funktionsstörung im Gehirn, die angeboren sein, sich aber auch im Laufe des Pferdelebens entwickeln kann. Die Botenstoffe, die den Schlaf steuern, werden gar nicht erst gebildet oder nehmen mit zunehmendem Alter ab. Eine wirksame Behandlung ist derzeit noch nicht möglich, da noch nicht abschließend geklärt werden konnte, weshalb die reguläre Schlafsteuerung scheitert. Die Verwendung von Psychopharmaka zur Behandlung der Narkolepsie beim Pferd kann daher mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Leidet das Tier an einer schweren Form der "Schlummersucht" mit Kataplexie, muss das Tier in den meisten Fällen eingeschläfert werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal