• Home
  • Leben
  • Familie
  • Freizeit
  • Haustiere
  • Stiftung Warentest Hundefutter: Teuerstes Produkt ist das schlechteste


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextTalk von Maischberger fällt ausSymbolbild für einen TextNawalny muss unter Putin-Porträt sitzenSymbolbild für einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild für einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild für ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA äußert sichSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Das teuerste Hundefutter ist das schlechteste

dpa-tmn, Stiftung Warentest

Aktualisiert am 31.05.2016Lesedauer: 1 Min.
Die Stiftung Warentest hat 23 Hundefutter-Produkte geprüft.
Die Stiftung Warentest hat 23 Hundefutter-Produkte geprüft. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um Trockenfutter für den tierischen Liebling kommt wohl kein Hundehalter herum. Die Stiftung Warentest hat nun 23 Produkte auf Herz und Nieren untersucht. Frappierendes Ergebnis: Das teuerste Produkt ist das schlechteste.

Von den 23 Produkten kommen drei Futter sehr gut weg, zwei sind mangelhaft. Sehr gutes Hundetrockenfutter gibt es laut Stiftung Warentest schon ab 18 Cent pro Tagesration. Die kostet beim teuersten Produkt das Zehnfache. Das Institut geht in seiner Berechnung von 200 Gramm Trockenfutter täglich für einen 15 Kilogramm schweren "mäßig aktiven" Hund aus.

Trockenfutter: Beim Verlierer stimmt fast nichts

Der Testverlierer liefert das teuerste Produkt: "Bubeck Pferdefleisch Nr. 89 Exzellent Vollnahrung" stammt nach Firmenangaben aus "Deutschlands ältester Hundefuttermanufaktur", rasselt aber laut Warentest durch "nahezu alle Prüfpunkte".

Das Urteil von Stiftung Warentest: "Bei ihm stimmt fast nichts: Viele Nährstoffe kommen zu kurz, als Folge können Hunde Mangelerscheinungen entwickeln. Die Futterbrocken enthalten zudem erstaunlich viel Acrylamid, das bei Erhitzungsprozessen entsteht."

Testsieger (noch) beim Discounter

Viel besser sieht es naturgemäß bei einem der Sieger aus - und dieser ist in einem Discounter zu finden. Beim "Netto Marken-Discount/Sancho Aktiv-Mix" (19 Cent pro Tagesration) lobten die Tester: "Prima Alleinfutter". Das Produkt sei das "Futter mit der besten Note im Test."

Kleiner Wermutstropfen für alle, die sich damit eindecken wollen. Laut Stiftung Warentest gibt es davon nur noch Restposten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deshalb können Pfützen für Hunde sehr gefährlich werden
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
DiscounterStiftung Warentest
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website