• Home
  • Leben
  • Familie
  • Freizeit
  • Haustiere
  • Gesundheitsgefahr: Diese Hunde sollten keine Treppen steigen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für ein Video93-Jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Diese Hunde sollten keine Treppen steigen

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 27.05.2020Lesedauer: 1 Min.
Hund auf der Treppe: Viele Hunde laufen nicht gerne Treppenstufen hoch – für manche ist es sogar schädlich.
Hund auf der Treppe: Viele Hunde laufen nicht gerne Treppenstufen hoch – für manche ist es sogar schädlich. (Quelle: K_Thalhofer/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf vier Pfoten die Treppen auf und ab: Nicht für jeden Hund ist das empfehlenswert. Tipps, was Hundebesitzer wissen und beachten sollten.

Vor allem Hunderassen mit einem langen Rücken und kurzen Beinen leiden unter dem Treppensteigen. Die Wirbelsäule wird dadurch überlastet und regelrecht gestaucht. Zu den Hunderassen zählen etwa:


So niedlich sind Hundewelpen

Wer so süß ist wie dieser braune Dackel, der findet schnell ein Frauchen.
Dieser entzückende Golden Retriever genießt die Sonne.
+6

  • Dackel
  • Möpse
  • Bassetts
Dackel, aber auch Welpen, sollten Treppensteigen möglichst vermeiden.
Dackel, aber auch Welpen, sollten Treppensteigen möglichst vermeiden. (Quelle: blickwinkel/Symbolbild/imago-images-bilder)

Was bei Welpen zu beachten ist

Auch Welpen sollten bis zum dritten Lebensmonat so gut wie keine Stufen steigen. Allerdings haben Halter dann ein anderes Problem: Die Sozialisationsphase der Welpen ist nach etwa zwölf Wochen beendet. Das heißt: Was der Hund bis dahin nicht kennengelernt hat, ist ihm fremd. Halter sollten ihn deshalb am besten schon vor diesem Punkt mit einzelnen Treppenstufen spielerisch vertraut machen – und das Laufpensum dann nach und nach steigern.

Übertreiben sollte man es dabei aber nicht: Wer im vierten Stock ohne Aufzug wohnt, sollte seinen Welpen auf den Arm nehmen und tragen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Keine Chance: Darum "müssen" wir Katzen streicheln
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGlückwünsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website