Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Aquariden-Meteore 2020: Wann und wo sieht man die Sternschnuppen am besten?

Höhepunkt der Aquariden-Meteore  

Wo Sie die Sternschnuppen sehen können

28.07.2020, 18:43 Uhr | dpa-AFX

Aquariden-Meteore 2020: Wann und wo sieht man die Sternschnuppen am besten?. Sternschnuppen: Der Ausstrahlungspunkt des aktuellen Spektakels liegt den Sternfreunden zufolge tief im Sternbild Wassermann. (Quelle: Getty Images/ClaudioVentrella)

Sternschnuppen: Der Ausstrahlungspunkt des aktuellen Spektakels liegt den Sternfreunden zufolge tief im Sternbild Wassermann. (Quelle: ClaudioVentrella/Getty Images)

In dieser Woche können mancherorts in Deutschland Sternschnuppen am Himmel erspäht werden. Auch wenn das Spektakel eher klein ausfallen wird – Experten geben bereits Hoffnung auf ein Neues.

In Teilen Deutschlands können sich die Menschen auf Sternschnuppen am Nachthimmel freuen. Denn die sogenannten Aquariden-Meteore erreichen in der Nacht zu Mittwoch ihr Maximum. Schon seit Wochen sind die Himmelskörper zu sehen, die rasend schnell mit bis zu 40 Kilometer pro Sekunde in die Erdatmosphäre eintauchen und verglühen. "Das prognostizierte Maximum soll dieses Jahr in der Nacht vom 28. auf den 29. Juli eintreten", teilt die Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland mit. Auf das ganz große Spektakel machen sie aber keine Hoffnung, und auch der Deutsche Wetterdienst (DWD) dämpft die Erwartungen.

Der Ausstrahlungspunkt liegt den Sternfreunden zufolge tief im Sternbild Wassermann – oder lateinisch Aquarius. Das bedeute, dass von den theoretisch 20 bis 25 Sternschnuppen pro Stunde in hiesigen Breitengraden gerade einmal die Hälfte an unserem Himmel sichtbar sind. Das Sternbild stehe in südöstlicher, nach Mitternacht in südlicher Richtung.

Wolkenfelder verhindern vielerorts die freie Sicht

Chancen, Sternschnuppen zu erspähen, gibt es dem DWD zufolge nur vereinzelt – vielerorts ist es in Deutschland bewölkt. "In der Mitte gibt es verbreitet Wolkenfelder", sagte ein Meteorologe. Lokal könne es aber auch mal eine Lücke geben. Im Norden in Mecklenburg-Vorpommern und dem nördlichen Brandenburg und im Süden von Baden-Württemberg bis nach Franken dürfte den Meteorologen zufolge der Nachthimmel weitestgehend wolkenfrei sein.

Auch wenn bei den Aquariden kein Spektakel zu erwarten ist, so machen die Sternfreunde doch schon Hoffnung auf ein größeres Schauspiel für Himmelsgucker. Der Meteorstrom der Perseiden habe sein Maximum am 12. August.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal