Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Quiz >

Wissenschaftsquiz zum Thema Altern: Wie alt kann ein Mensch maximal werden?

Das Wissenschaftsquiz  

Eine Expertin fordert Sie heraus: Was wissen Sie übers Altern?

21.07.2021, 11:26 Uhr | Dr. Annika Höhn

Wissenschaftsquiz zum Thema Altern: Wie alt kann ein Mensch maximal werden?. Wissenschaftsquiz: Was wissen Sie über das Altern? Ernährungswissenschaftlerin Dr. Annika Höhn fordert Sie heraus. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/ evgenyatamanenko / Getty Images)

Wissenschaftsquiz: Was wissen Sie über das Altern? Ernährungswissenschaftlerin Dr. Annika Höhn fordert Sie heraus. (Quelle: evgenyatamanenko / Getty Images/Thinkstock by Getty-Images)

Ab wann beginnen wir zu altern? Und wie alt kann ein Mensch eigentlich maximal werden? Dr. Annika Höhn vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung stellt Ihnen zehn Fragen zum Thema Altern. Testen Sie Ihr Wissen im Quiz – und lernen Sie spannende neue Fakten. 

"Zehn Fragen, eine Expertin – das Wissenschaftsquiz" ist ein neues Quiz-Format von der Leibniz-Gemeinschaft und t-online. Die Leibniz-Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss von 96 Forschungseinrichtungen mit etwa 10.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Erfahren Sie mehr zum Thema Altern von der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Annika Höhn. 

Die Expertin stellt sich vor: 

Dr. Annika Höhn, Ernährungswissenschaftlerin und Projektleiterin.Dr. Annika Höhn, Ernährungswissenschaftlerin und Projektleiterin.

Dr. Annika Höhn ist Ernährungswissenschaftlerin und Projektleiterin am Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) – einem Institut der Leibniz-Gemeinschaft. In der Abteilung Molekulare Toxikologie erforscht sie zelluläre Alterungsprozesse.

Sie untersucht beispielsweise, wie sich der Stoffwechsel von Zellen während des Alterns verändert und welche Rolle Proteinaggregate dabei spielen. Sie konzentriert sich insbesondere auf die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse, die unter anderem an der Entstehung von Diabetes beteiligt sind.

Für t-online stellt sich Dr. Höhn drei spannenden Fragen.

Welches ist für Sie die größte wissenschaftliche Erfindung?

Die Erfindung des Mikroskops ist für mich bahnbrechend und hat unseren Erkenntnishorizont auf eine neue Stufe gehoben. Besonders die STED-Mikroskopie, die uns nanometergenaue Einblicke in die Prozesse lebender Zellen ermöglicht.

Was ist für Sie momentan die größte wissenschaftliche Herausforderung?

Modellsysteme zu optimieren, um Alterungsprozesse in all ihrer Komplexität auf zellulärer Ebene simulieren zu können.

Was bedeutet Forschung für Sie persönlich?

In einem guten Team spannende Themen zu bearbeiten, Hypothesen und Theorien zu entwickeln und diese experimentell zu überprüfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: