Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenLiebeBeziehung

Dschungelcamp-Drama um Iris und Peter Klein: Ist ihre Ehe noch zu retten?


Iris und Peter Klein: Hat ihre Liebe noch eine Zukunft?

Von Laura Helbig

Aktualisiert am 24.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Peter und Iris Klein noch ganz harmonisch bei einer Premiere: Gehört dieses Bild der Vergangenheit an?
Peter und Iris Klein noch ganz harmonisch bei einer Premiere: Gehört dieses Bild der Vergangenheit an? (Quelle: imago stock&people)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für einen TextKovac maßregelt TV-Reporterin liveSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bei Iris und Peter Klein kriselt es nach Gerüchten um eine Affäre mächtig. Könnte das Paar trotzdem noch eine gemeinsame Zukunft haben? Das sagt eine Expertin.

Das wahre Drama spielt sich in der aktuellen Staffel des Dschungelcamps nicht unter den Teilnehmern im Camp selbst ab – sondern unter den Begleitern und Angehörigen. Iris Klein, Mutter von Daniela Katzenberger und Schwiegermutter von Lucas Cordalis, bezichtigt ihren Mann Peter Klein, eine Affäre mit der Begleitung von Djamila Rowe zu haben.

Das hat die Katzen-Mama, die schon selbst im Dschungelcamp war, alles öffentlich auf Instagram gepostet, bevor sie ihr Profil auf privat stellte. Auch wenn Klein ihren Mann via Instagram aus dem gemeinsamen Haus verbannte, ist derzeit unklar, wie es mit den beiden weitergeht. Doch hat eine solche Beziehung überhaupt eine Zukunft? Und wie hätte das Ehepaar den Konflikt besser lösen können? t-online hat mit einer Expertin darüber gesprochen.

Peter Klein hätte "gar nicht erst ins Taxi steigen sollen"

Laut Scheidungs- und Trennungscoach Simone Koch wäre in der Taxi-Situation vor allem eine Sache wichtig gewesen: Ehrlichkeit. Peter Klein hätte seine Frau informieren müssen, dass er mit einer anderen Frau im Taxi sitzt – oder "gar nicht erst ins Taxi steigen sollen". Wenn vorher keine Zeit war, hätte er sie zumindest danach aufklären sollen, da beide in der Öffentlichkeit stehen: "Es ist ja auch nicht so, dass die das nicht wissen, wie Social Media funktioniert. So ein Bild ist ganz schnell geteilt", so Koch.

Im besten Fall hätte das Paar sogar noch vor der Abreise klären sollen, welche Grenzen es gibt und wo genau diese liegen. Denn: Wenn ein Fehler erst einmal begangen wurde, kann man diesen nicht mehr rückgängig machen. Koch sagt dazu: "Wenn das Vertrauen gebrochen ist, dann obliegt es eben demjenigen, der moralisch über diese Grenze getreten ist, dieses Vertrauen wiederherzustellen."

Ist die Ehe von Iris und Peter Klein noch zu retten?

Dieses Vorhaben bedeutet für beide sehr viel Arbeit. Der Partner, der den Vertrauensmissbrauch begangen hat, "muss mit unfassbar viel Bewusstsein in seinen Alltag gehen, um dem anderen wieder die Möglichkeit zu geben, ganz langsam die Wunde zu schließen", so Koch. Peter Klein müsste in dem Fall proaktiv alles unternehmen, um "das Misstrauen nicht weiter zu nähren". Das bedeutet eben auch, dass es keinerlei Geheimnisse geben darf und man seinen Partner darüber informiert, wenn man mal zehn Minuten zu spät kommt.

Diese Beziehungsarbeit kann zwar für beide Parteien anstrengend sein – aber eine Partnerschaft oder Ehe retten. Laut Koch ist das sogar in einem Fall wie dem von Iris und Peter Klein möglich, in dem der Konflikt in die Öffentlichkeit getragen wurde. Voraussetzung dafür ist, dass die Liebe noch stark genug ist. Dazu gehört der Expertin zufolge auch, dass "beide diesen wirklichen, innigen, aufrichtigen Wunsch haben", an ihrer Beziehung zu arbeiten. "Wenn sich nichts ändert, ändert sich nichts."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Telefonisches Interview mit Simone Koch (Coachin für Trennung und Scheidung), am 23.01.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So viele Beziehungen sind "normal"
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Daniela KatzenbergerInstagramLucas Cordalis
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website