Sie sind hier: Home > Leben > Liebe > Beziehung > Partnerschaft >

Pikante Geheimnisse: Was Männer lieber verschweigen

Pikante Geheimnisse  

Was Männer ihren Frauen nie verraten würden

24.03.2017, 14:17 Uhr | mew, t-online.de

Pikante Geheimnisse: Was Männer lieber verschweigen. Manche Geheimnisse behalten Männer gerne für sich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manche Geheimnisse behalten Männer gerne für sich (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pornos, vorgetäuschte Orgasmen, Seitensprünge – Männer verschweigen ihren Liebsten allerhand. Welche pikanten Geheimnisse Ihr Mann noch haben könnte, und wie Sie damit umgehen sollten, erfahren Sie hier.

Geheimnisse wie Fremdflirterei behalten Männer lieber für sich

Kaum ist der Mann allein in freier Wildbahn unterwegs, geht die Flirterei los, ein Lächeln hier, ein Zwinkern dort. Doch das ist längst nicht das einzige Geheimnis, das die Herren der Schöpfung lieber für sich behalten. Die Flirterei ist dabei immerhin eines, wegen dem sich frau nicht allzu viele Sorgen machen muss. Männer wollen schließlich auch wissen, ob sie attraktiv sind. Und wenn fremde Frauen Ihrem Liebsten aufmunternd zulächeln, bringt er gute Laune mit nach Hause und Sie profitieren davon.

Natürlich sollte die Flirterei nicht zu heftig sein. Wenn Ihr Mann auch in Ihrer Gegenwart mit anderen schäkert, ist er wahrscheinlich noch nicht reif für eine feste Beziehung.

Beim Sex schweifen seine Gedanken ab

Drastischer ist das nächste Geheimnis: Sehr viele Männer denken beim Sex an eine andere Frau. Immerhin kann die Partnerin davon auch profitieren, denn wenn er länger erregt ist, haben beide länger Spaß. Wer sich trotzdem daran stört, sollte den Mann daran erinnern, dass die attraktivste Frau gerade direkt vor seiner Nase liegt. Verführen Sie ihn in sexy Dessous.

Wenn der Mann sich allein vergnügt

Was Sie Ihren Liebsten keinesfalls fragen sollten, ist, wie oft er sich selbst befriedigt. Fakt ist: jeder Mann tut es, viele onanieren sogar täglich. Gönnen Sie Ihrem Mann dieses Vergnügen, denn er profitiert in vielerlei Hinsicht davon. Die Handarbeit hilft beim Entspannen, macht ihm gute Laune, sorgt vielleicht auch dafür, dass er beim gemeinsamen Sex länger durchhält.

Solange Sie nicht zu kurz kommen, weil er sich lieber solo vergnügt, tun Sie also am besten so, als würden Sie davon nichts wissen. Sonst gibt es nur unangenehme bis peinliche Spannungen, wenn er mal etwas länger im Bad bleibt.

Herumschnüffeln ist nicht selten

Um Vertrauen geht es beim nächsten Punkt. Gar nicht so wenige Männer haben schon mal im Handy oder Mail-Account ihrer Partnerin herumgeschnüffelt. Warum sie das tun? Verlustangst könnte die Antwort sein. Sagen Sie Ihrem Mann ruhig öfter, dass Sie ihn attraktiver finden, als alle anderen Männer auf diesem Planeten. Und ändern Sie Ihre Passwörter. Hilft das alles nichts und Sie ertappen ihn erneut beim Herumschnüffeln, hilft nur ein klärendes Gespräch.

Dem Seitensprung können Sie vorbeugen

Nicht schön, aber leider auch wahr: Recht viele Männer haben ihre aktuelle Partnerin schon mal betrogen. Die Gründe für den Seitensprung sind vielfältig. Aber vorbeugen können Sie zum Beispiel, indem Sie im Bett für Abwechslung sorgen, denn Langeweile ist ein typischer Grund. Zeigen Sie Ihrem Partner außerdem, dass Sie ihn heiß finden. Männer, die sich von ihrer Partnerin nicht mehr begehrt fühlen, neigen eher zum fremdgehen.

Manchmal bleibt der Höhepunkt aus

Auch Männer können übrigens einen Orgasmus vortäuschen. Ein mögliches Zeichen dafür: Er entsorgt das Kondom sehr schnell und ist danach eher schweigsam. Grund zur Sorge ist das aber noch nicht. Wenn er mal zu gestresst oder zu müde ist, vielleicht auch zu viel Alkohol getrunken hat, dann wird es eben schwierig mit dem Samenerguss.

Nachfragen sollten Sie erst, wenn Ihr Partner öfter nicht kommt. Dann könnte nämlich ein gesundheitliches Problem oder großer psychischer Druck dahinterstecken, etwa wenn der Wunsch nach einer Schwangerschaft ihm im Nacken sitzt.

Von Pornos profitieren

Und dann wäre da noch das Internet. Genauer: all die Pornofilme, die dort zu finden sind. Die Mehrheit der Männer schaut sich solche Filme regelmäßig an. Diesen Spaß können Sie Ihrem Partner aber ganz beruhigt gönnen, solange er nicht ausufert und er nur noch vor dem Computer hängt. Es ist die natürliche Neugierde, die Männer dazu treibt. Bestenfalls lernt er dabei eine neue Sexpraktik, die Ihnen beiden das Liebesleben versüßt.

Übrigens ist es auch keine schlechte Idee, ihm beim Porno gucken mal Gesellschaft zu leisten. Das kann durchaus antörnen und ein etwas träges Sexleben wieder auf Trab bringen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe