• Home
  • Leben
  • Liebe
  • Sex
  • Verh├╝tung
  • Die Spirale: Langfristig sicher verh├╝ten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextBei einer Frage weicht Scholz ausSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r ein VideoDie versteckten Botschaften bei WimbledonSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Die Spirale: Langfristig sicher verh├╝ten

rk (CF)

23.02.2016Lesedauer: 6 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Spirale ist ein besonders langlebiges Mittel der Empf├Ąngnisverh├╝tung. Einmal eingesetzt, sch├╝tzt sie bis zu f├╝nf Jahre vor einer ungewollten Schwangerschaft. Wichtiges zu den verschiedenen Formen der Spirale, den Wirkweisen, Nebenwirkungen und zur Sicherheit des Verh├╝tungsmittels lesen Sie hier.

Die Spirale: Bezeichnung und Formen

Die Spirale wird medizinisch auch als Intrauterinspirale oder Intrauterinpessar bezeichnet. Der Zusatz "Intrauterin" bedeutet "in der Geb├Ąrmutter" und zeigt an, wo die Spirale ihren Platz im weiblichen K├Ârper findet. In der Regel besteht sie aus einem zweieinhalb bis dreieinhalb Zentimeter langen Kunststoffstab mit zwei gebogenen Seitenarmen. So entsteht die klassische T-Form der Spirale, die den festen Sitz in der Geb├Ąrmutter sicherstellt. Am unteren Ende befinden sich zwei F├Ąden aus best├Ąndigem Kunststoff. Sie erleichtern Kontrolluntersuchungen und die Entfernung der Spirale.

Die Spirale wird vor allem in zwei Formen angeboten. Die Kupferspirale ist dabei mit einem feinen Draht aus Kupfer umwickelt, der zuweilen durch Anteile aus Gold oder Silber erg├Ąnzt wird. Bei der Hormonspirale befindet sich in einem Zylinder das Hormon Levonorgestrel, das kontinuierlich abgegeben wird.

Wirkung des Verh├╝tungsmittels

Die Kupferspirale geh├Ârt zu den Verh├╝tungsmitteln, die vollkommen ohne Hormone auskommen. Sie beeinflusst den weiblichen Zyklus entsprechend nicht: Frauen bekommen weiterhin wie gewohnt ihren Eisprung und ihre Menstruation. Als Empf├Ąngnisschutz wirken die Kupferionen. Sie werden permanent abgegeben, hemmen die Spermien und verk├╝rzen ihre Lebensdauer. Dar├╝ber hinaus ver├Ąndert das Kupfer die Schleimhaut im Geb├Ąrmutterhals und das ausgesto├čene Sekret. So gelangen noch aktive Spermien schlechter zur Eizelle. Normalerweise wird ├╝ber diese Ma├čnahme eine Befruchtung verhindert. Dringt trotzdem ein Spermium in die Eizelle ein, verhindert die Spirale in einem letzten Schritt die Einnistung. Die befruchtete Eizelle wird so einfach wieder vom K├Ârper ausgesto├čen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den Verbrauchersch├╝tzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Die Hormonspirale gibt stetig das Hormon Levonorgestrel frei. Es ist dem k├Ârpereigenen Gelbk├Ârperhormon nachempfunden und bewirkt viele Ver├Ąnderungen im weiblichen K├Ârper. Durch die Hormone wird der Zervixschleim am Geb├Ąrmutterhals dicker, wodurch Spermien schwer passieren k├Ânnen. Gelangen sie dennoch in die Geb├Ąrmutter, werden sie durch das Hormon in ihrer Beweglichkeit eingeschr├Ąnkt. Au├čerdem baut sich die Geb├Ąrmutterschleimhaut nur leicht auf, wodurch sich die befruchtete Eizelle schwer einnisten kann. Die Hormonspirale gibt es in zwei Ausf├╝hrungen: Eine kleine Hormonspirale beinhaltet 13,5 Milligramm Levonorgestrel und wirkt bis zu drei Jahre. Die gr├Â├čere Variante sch├╝tzt mit 52 Milligramm des Hormons bis zu f├╝nf Jahren vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Kupfer- und Hormonspirale: Die Anwendung

Wer sich die Spirale einsetzen lassen will, sollte zuerst ein Beratungsgespr├Ąch beim Frauenarzt vereinbaren. Der Gyn├Ąkologe ber├Ąt die Patientin individuell, welche Form der Verh├╝tung infrage kommt. Es erfolgt eine eingehende Untersuchung, in der eine bestehende Schwangerschaft, eine Entz├╝ndung des Genitalbereichs oder eine Ver├Ąnderung der Geb├Ąrmutter ausgeschlossen werden ÔÇô denn nur dann kann der Arzt die Spirale einsetzen. Nach dem Gespr├Ąch und der Untersuchung wird festgehalten, dass die Patientin ausreichend aufgekl├Ąrt wurde und dass sie das Einsetzen der Spirale erw├╝nscht.

Die Terminvergabe f├╝r den Eingriff erfolgt spontan. Schlie├člich soll die Spirale idealerweise an den letzten Tagen der Menstruation eingesetzt werden. Zu diesem Zeitpunkt ist der Geb├Ąrmutterhals geweitet, was das Einlegen der Spirale in die Geb├Ąrmutter erleichtert. Mithilfe eines Einf├╝hrungsstabs f├╝hrt der Arzt die Spirale durch den Muttermund in die Geb├Ąrmutter. Anschlie├čend wird sie aus dem Einf├╝hrungsstab herausgeschoben und aufgespannt, sodass sie fest in der Geb├Ąrmutter sitzt. Der Vorgang dauert dabei nur wenige Minuten. Um Schmerzen bei dem Eingriff zu verhindern, kann ein Schmerzmittel verabreicht werden. Besorgte Patientinnen k├Ânnen sich ├╝ber die M├Âglichkeit einer Behandlung unter Narkose informieren.

Nach dem Einsetzen untersucht der behandelnde Gyn├Ąkologe mittels Ultraschall, ob die Spirale korrekt sitzt. Anhand des integrierten R├╝ckholfaden kann die Frau jederzeit ├╝berpr├╝fen, ob sich die Spirale verschoben hat. Damit keine Verh├╝tungspanne zustande kommt, wird mit der halbj├Ąhrlichen Krebsvorsorge auch die Spirale mithilfe eines Ultraschallger├Ąts kontrolliert.

F├╝r wen eignet sich die Verh├╝tung mit der Spirale?

Besonders gut eignet sich die Spirale laut dem Gesundheitsportal "NetDoktor" f├╝r Frauen, die sich l├Ąngere Zeit keine Gedanken um Verh├╝tung machen m├Âchten ÔÇô immerhin wirkt das Verh├╝tungsmittel bis zu f├╝nf Jahre. Die Spirale empfiehlt sich zudem auch f├╝r Frauen, die bereits Kinder geboren haben, deren Familienplanung aber noch nicht beendet ist. ├ärzte warten jedoch nach der Entbindung sechs bis acht Wochen mit dem Einsetzen der Spirale. Die Geb├Ąrmutter muss sich erst zur├╝ckgebildet haben, um eine Aussto├čung oder einen Geb├Ąrmutterschaden zu verhindern. Dar├╝ber hinaus wird die Hormonspirale auch bei Frauen in den Wechseljahren eingesetzt. Hier dient sie weniger der Empf├Ąngnisverh├╝tung, als vielmehr der Hormonersatztherapie mit ├ľstrogenen. Sie bewirkt einen Wachstumsschutz der Geb├Ąrmutterschleimhaut, die sich bei einigen Frauen in der Menopause verdickt und nicht mehr ausreichend abgebaut werden kann.

Es gibt einige Personengruppen, denen von dem Gebrauch des Verh├╝tungsmittels abgeraten wird. Dazu geh├Âren laut dem Portal "gesundheit.de" beispielsweise junge Frauen oder M├Ądchen, die noch kein Kind bekommen haben oder deren Geb├Ąrmutter sich noch im Wachstum befindet; ebenso Frauen mit Zyklus- oder Menstruationsst├Ârungen und Patientinnen mit Blutgerinnungsst├Ârungen oder Blutarmut (An├Ąmie). Bei Myomen der Geb├Ąrmutter, Nierenerkrankungen und Diabetes mellitus ist die sorgf├Ąltige Abw├Ągung der Risiken gemeinsam mit dem Arzt wichtig. Au├čerdem gilt es zu bedenken, dass die Spirale nicht vor Geschlechtskrankheiten sch├╝tzt. Bei h├Ąufig wechselnden Geschlechtspartnern ist eine zus├Ątzliche Verh├╝tung mit einem Kondom unerl├Ąsslich.

Anfallende Kosten

Die Kosten f├╝r die Kupferspirale belaufen sich je nach Modell auf 120 bis 300 Euro. Die Hormonspirale ist hingegen etwas teurer ÔÇô bis zu 400 Euro kann der Frauenarzt f├╝r das Einsetzen abrechnen. Daneben entstehen noch weitere Kosten. In der Regel ├╝bernimmt die Krankenkasse die erste Untersuchung nach dem Einsetzen. Die halbj├Ąhrigen Kontrolltermine mit Ultraschalluntersuchung muss die Patientin in der Regel jedoch selber tragen.

Entfernen der Spirale

Obwohl die Spirale bis zu f├╝nf Jahre im K├Ârper bleiben kann, besteht die M├Âglichkeit, sie bei einem Kinderwunsch fr├╝hzeitig von einem Gyn├Ąkologen entfernen zu lassen. Mithilfe des Fadens und spezieller Instrumente wird sie aus der Geb├Ąrmutter gezogen. Dieser Vorgang kann mit Schmerzen verbunden sein, die jedoch nach der Entfernung schnell abklingen. Sobald die Spirale aus der Geb├Ąrmutter entfernt wurde, besteht kein Empf├Ąngnisschutz mehr.

Pearl-Index: Wie sicher ist die Spirale?

Der Pearl-Index gibt die Sicherheit eines Verh├╝tungsmittels an. Er wird daran bemessen, wie viele von 100 Frauen trotz Anwendung ungewollt schwanger werden. Bei der Kupferspirale liegt der Wert laut der Gesundheitsplattform "pro familia" bei 0,3 bis 0,8, bei der Hormonspirale sogar nur bei 0,16. Die Spirale ist entsprechend ein sehr sicheres Verh├╝tungsmittel. Kommt es trotzdem zu einer Schwangerschaft, sollte die Frau m├Âglichst schnell den Gyn├Ąkologen aufsuchen. Um Infektionen w├Ąhrend der Schwangerschaft vorzubeugen, muss die Spirale m├Âglichst schnell entfernt werden. Laut dem Portal "Familienplanung.de" der Bundeszentrale f├╝r gesundheitliche Aufkl├Ąrung kommt es beim Ziehen der Spirale in einem F├╝nftel der F├Ąlle zu einer Fehlgeburt w├Ąhrend des Eingriffes. Verbleibt die Spirale jedoch in der Geb├Ąrmutter, ist das Risiko einer Fehlgeburt noch h├Âher.

Loading...
Loading...
Loading...

M├Âgliche Nebenwirkungen der Spirale

Insbesondere in den ersten Monaten nach dem Einsetzen der Spirale kann es zu Nebenwirkungen kommen. Laut der "Apotheken Umschau" besteht beispielsweise die M├Âglichkeit, dass Unterleibs- oder R├╝ckenschmerzen auftreten. Auch die Menstruationsblutung f├Ąllt mitunter st├Ąrker aus, dauert l├Ąnger an und kann generell als schmerzhafter empfunden werden. Gerade bei jungen Frauen oder M├Ądchen ist das Risiko erh├Âht, dass die Spirale in der ersten Monatsblutung nach dem Einsetzen unbemerkt ausgesto├čen wird. Weiterhin sollten Frauen einen Gyn├Ąkologen aufsuchen, wenn der R├╝ckholfaden zwar weiterhin ertastbar ist, aber die monatlichen Menstruationsbeschwerden nicht nachlassen. Es k├Ânnte in einem solchen Fall sein, dass sich die Position der Spirale ver├Ąndert hat. Au├čerdem liegt ein leicht erh├Âhtes Risiko von Beckenentz├╝ndungen und Eileiterschwangerschaften vor.

Bei der Hormonspirale kann es aufgrund des verabreichten Hormons Levonorgestrel zu anderen Nebenwirkungen kommen. Manche Patientinnen klagen ├╝ber Brustspannen, Kopfschmerzen, Akne, Gewichtszunahme und Nervosit├Ąt. Eine Abnahme der Libido ist ebenfalls m├Âglich. Wie auch bei der Pille steigt mit der Hormonspirale die Gefahr, an einer ven├Âsen Thrombose oder Embolie zu erkranken. Da die Hormonspirale jedoch nur geringe Mengen an Hormonen freigibt, f├Ąllt das Risiko vergleichsweise gering aus. Diese Art der Spirale kommt deshalb auch ├Âfter f├╝r Frauen mit erh├Âhtem Thromboserisiko infrage.

Notfallverh├╝tung: Die Spirale danach

Die Spirale kann laut "Familienplanung.de" in bestimmten F├Ąllen auch zur Notfallverh├╝tung eingesetzt werden. Ist also beispielsweise das Kondom beim Geschlechtsverkehr gerissen, l├Ąsst sich eine Schwangerschaft unter Umst├Ąnden durch das nachtr├Ągliche Einsetzen einer Spirale verhindern. F├╝nf Tage haben Frauen in der Regel Zeit, sich f├╝r diese Ma├čnahme zu entscheiden. Allerdings kommt bei diesem Eingriff nur die Kupferspirale infrage. Diese Ma├čnahme ist besonders dann sinnvoll, wenn Frauen auch danach weiterhin mit der Spirale verh├╝ten m├Âchten. Als problematisch kann sich hier jedoch das Einsetzen erweisen, da nicht bis zur Periode gewartet werden kann. Der Muttermund ist straffer und das Einf├╝hren deutlich erschwert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Ratgeber
Altersunterschied BeziehungEhering welche HandfremdgehenHochzeitstageHochzeitstage BedeutungPartnersuche ab 50Pille DurchfallSwingerclubVerh├╝tungsring

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website