Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Wie groß ist der perfekte Penis?

  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 12.12.2018Lesedauer: 3 Min.
Banane
Penisgröße: Häufig versucht die Industrie und Medien Männern zu vermitteln, dass sie nicht ausreichend bestückt sind. (Symbolbild) (Quelle: Oleg Golovnev / EyeEm/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

"Viagra: Today 70 % Discount", "Enlarge your penis in 2 days", "Make your penis bigger than the Moon" *, diese Spam-Mails kennt sicherlich jeder. Dabei geht es stets um die uralte Frage: Ist die Größe wirklich wichtig?

Wenn man E-Mails mit einem derartigen Betreff erhält oder in der Freizeit gerne Pornos schaut, bekommt man leicht den Eindruck, dass die Größe zählt: hart und groß muss er sein. Und natürlich länger als der deutsche, erigierte Durchschnittspenis von 14,52 Zentimetern. Ach ja und er darf natürlich keine Krümmung haben und muss glatt rasiert sein. Vielleicht glauben auch noch viele in jungen Jahren, dass ihr Penis größer wird, wenn sie nur oft genug masturbieren – schließlich ist es Training und beim Sport wachsen die Muskeln ja ebenfalls**. Das ist ein Irrtum. Obwohl das eine britische Studie bei einer Käferart festgestellt hat. Bei ihnen verlängerte sich der Penis mit zunehmender Sexrate. Bei uns Menschen ändert sich aber nach der Pubertät – teilweise aber erst ab dem 20. Lebensjahr – meist nichts mehr da unten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Konsequenzen beim NDR? Sender äußert sich zur ESC-Blamage
Eurovision Song Contest 2022: Malik Harris landete für Deutschland auf dem letzten Platz.


"Sie war voll ausgeleiert"

Die meisten Männer haben sich dann vielleicht schon mehr oder weniger mit der Form und dem Aussehen ihres besten Stücks abgefunden. Wenn nicht der sogenannte "Schwanzvergleich" unter der Dusche im Sportverein beziehungsweise Fitnessstudio wäre, oder die Freundin beim ersten Vorspiel enttäuscht wirkte, sobald sie "ihn" in der Hand hält. Die meisten Männer können dann in ihren Augen genau ablesen, was los ist. Spätestens nach dem nicht eingehaltenen Versprechen von ihr "War schön. Ich melde mich", geht er häufig davon aus, dass der Sex schlecht war.

Da treffen E-Mails mit derartig verheißungsvollen Betreffen natürlich genau ins Schwarze und lassen Betroffene auf einen längeren Penis hoffen. Diese Mittelchen, Trainings und Penispumpen bringen allerdings nicht den gewünschten Effekt und so suchen Betroffene nicht selten nach Ausreden: Die Sexpartnerin sei schuld! Ihre Vagina sei einfach viel zu groß, von vielem Sex ausgeleiert und überhaupt nicht eng. Kein Wunder, dass SIE glaubt, SEIN Penis sei zu klein.

Und das Verhalten ist noch armseliger, als auf die Spams und Versprechen dubioser Anbieter reinzufallen. Zwar wird die Vagina einer Frau im Laufe ihres Lebens weiter, dies liegt jedoch daran, dass es sich hierbei um einen Muskelschlauch handelt, der mit den Jahren an Spannkraft verliert. Regelmäßiges Beckenbodentraining kann dies verhindern. Und ein Penis nutzt sich ja auch nicht durch zu viel Sex ab.

Keine Orgasmusgarantie

Natürlich gibt es Penisse, wie beispielsweise der Mikropenis oder bei einer starken Penisverkrümmung, die nicht der "Norm" entsprechen. Und sicherlich bedarf es eines großen Selbstbewusstseins, mit gewissen Reaktionen dazu umzugehen.

Das äußere Umfeld macht den sicheren Umgang mit dem Thema oft schwieriger. Dennoch sollten Männer und Frauen zumindest ab einem gewissen Alter zu sich selbst, ihren sexuellen Vorlieben und zur Form und Größe ihrer Genitalien stehen. Das Aussehen von Penis und Vulva ist nicht alles. Denn wenn weder Mann noch Frau weiß, wie der Sexpartner am besten stimuliert wird, bringt auch ein großer Penis oder eine enge Vagina nichts – beide sind kein Garant für guten Sex oder einen Orgasmus. Zudem sind lediglich die ersten zwei bis vier Zentimeter der Scheide wichtig für die Reibung beim Sex und somit für das Lustempfinden, sagen Gynäkologen. Denn hier wird vor allem der Kitzler stimuliert.

Erfahrene Frauen wissen das. Für sie gibt es weder ein "zu klein" noch "zu groß" oder ein falsches Aussehen. Vielen von ihnen ist die Form und Größe relativ egal. Wichtig ist, dass der Mann mit seinem besten Stück umgehen kann. Kann er es nicht, bringt auch der schönste Penis nichts außer Frust und vielleicht sogar Schmerzen.

Jennifer Buchholz, Redakteurin bei t-online.de, schreibt in ihrer Kolumne "Lust, Laster, Liebe" über Liebe, Partnerschaft und Sex.

Weitere Artikel

Kolumne "Lust, Laster und Liebe"
Ein Plädoyer für mehr Masturbation
Masturbation tut Ihnen und Ihrer Beziehung gut. (Symbolbild)

Kolumne "Lust, Laster und Liebe"
Diese Fehler beim Oralsex sind echte Lust-Killer
Frau mit Lutscher

Tipps von der Sexpertin
Die besten Vibratoren und Sextoys für neue Höhepunkte in Ihrem Liebesleben
Tipps von der Sexpertin: Diese Vibratoren bringen Sie am besten zum Höhepunkt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website