t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenLiebeSex

Queer, intersexuell, trans, genderfluid, LGBTIQ+: Was bedeutet das? | Glossar


Sexuelle Identitäten
Queer, inter und trans: Was bedeuten die Begriffe?

Von t-online, cch

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 4 Min.
Liebe: Was lesbisch oder schwul bedeutet, wissen die meisten. Doch wie sieht es etwa mit pan- oder transsexuell aus? Wir erklären die Begriffe.Vergrößern des BildesLiebe: Was lesbisch oder schwul bedeutet, wissen die meisten. Doch wie sieht es etwa mit pan- oder transsexuell aus? Wir erklären die Begriffe. (Quelle: monkeybusinessimages/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Es gibt noch viel mehr als heterosexuelle und homosexuelle Orientierung. Und auch die Geschlechtsidentitäten sind vielfältig. Ein Glossar.

Mann oder Frau, hetero- oder homosexuell? Sexuelle Identität und Orientierung lassen sich nicht immer nur in zwei scheinbar gegensätzliche Kategorien einteilen. Sie sind vielfältiger.

Für einige gibt es bereits Begrifflichkeiten, die Sie in diesem Glossar nachlesen können. Es soll als Anhaltspunkt dienen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Allgemeingültigkeit, weil die Begriffe und Beschreibungen immer auch unterschiedlichen Debattenkulturen, Verwendungsweisen und (Selbst-)Definitionen folgen. Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt können viel mehr als die hier gelisteten Begriffe sein und differenzieren sich immer weiter aus.

Begriffe: Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität

asexuell

Asexuelle Menschen haben sehr wenig oder gar kein sexuelles Verlangen.

bisexuell

Das lateinische Präfix "bi-" bedeutet "zwei-": Mit Bisexualität bezeichnet man die sexuelle Orientierung sowohl zu Personen anderer Geschlechter als auch des eigenen Geschlechts. Bisexuelle fühlen sich sowohl zu Männern als auch zu Frauen hingezogen. Bisexualität kann auch nicht-binäre Geschlechter mit einschließen.

cisgender/cisgeschlechtlich

Als cisgender werden Personen beschrieben, die sich mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugeschrieben wurde. "Cis-" bedeutet so viel wie "auf dieser Seite", "binnen", "innerhalb". Damit bildet diese Vorsilbe das Gegenstück zu "trans-", was so viel wie "hinüber-", "durch-" bedeutet. Die Trans-Bewegung hat cis/cisgender eingeführt, damit trans nicht immer als Abweichung von der Norm angesehen wird.

gender

Das englische Wort "gender" bedeutet so viel wie "soziales Geschlecht", es meint die Geschlechtsidentität eines Menschen. Gender bezieht sich also nicht auf das biologische Geschlecht, sondern auf jenes, das eine Person sich selbst zuschreibt. Es kann, aber muss nicht mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmen.

genderfluid

Das englische Wort "fluid" bedeutet so viel wie "flüssig" oder "liquide". Mit der Bezeichnung genderfluid werden Geschlechtsidentitäten beschrieben, die sich im Fluss, in Bewegung befinden. Sie können sich also verändern.

heterosexuell

Menschen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit Menschen des anderen Geschlechts eingehen, werden als heterosexuell bezeichnet. Diese Bezeichnung setzt voraus, dass alle Menschen einem von zwei Geschlechtern angehören. Das "Hetero" im Begriff Heterosexualität kommt aus dem Griechischen und bedeutet "ungleich".

homosexuell

Menschen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit Menschen des gleichen Geschlechts eingehen, werden als homosexuell bezeichnet. Diese Bezeichnung setzt voraus, dass alle Menschen einem von zwei Geschlechtern angehören. Das "Homo" im Begriff Homosexualität kommt aus dem Griechischen und bedeutet "gleich".

intersexuell

"Inter" steht für "zwischen". Die Körper von Intersexuellen haben bei der Geburt Ähnlichkeit mit beiden Geschlechtern – sei es genetisch, hormonell oder anatomisch.

lesbisch

Umgangssprachlich für Frauen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit anderen Frauen führen.

LSBTIQ/LGBTIQ

Die deutsche Abkürzung LSBTIQ steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und Queers. Oft wird auch die englische Abkürzung verwendet (LGBTIQ: Lesbians, Gays, Bisexuals, Transgender, Intersex und Queers). Manchmal steht am Ende der Abkürzungen ein Sternchen oder ein Plus, um weitere, nicht benannte Identitäten einzubeziehen.

non-binär/nicht-binär

Non-binäre Menschen besitzen eine geschlechtliche Identität, die weder ganz weiblich, noch ganz männlich ist.

pansexuell

Das griechische Präfix "pan-" bedeutet "umfassend", "alles". Pansexuell zu sein bedeutet, Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität zu begehren. Bei ihnen ist das individuelle Interesse an der Person wesentlich, unabhängig von deren Geschlecht. Eine alternative Bezeichnung lautet omnisexuell.

polygender

Menschen, die viele Geschlechtsidentitäten haben, kann das Wort polygender beschreiben. Eine Person, die polygender ist, kann die unterschiedlichen Geschlechtsidentitäten gleichzeitig, aber auch abwechselnd empfinden. Synonym wird der Begriff multigender benutzt.

queer

Der Begriff bezeichnet allgemein sexuelle Orientierungen oder geschlechtliche Identitäten, die von der Heterosexualität abweichen. Es gibt aber auch Menschen, die sich zwar als queer bezeichnen, aber nicht als lesbisch, schwul, bi, inter oder trans. Sie können oder wollen sich nicht in die gesellschaftlich vorgefertigten Kategorien wie Mann/Frau oder transgeschlechtlich/cisgeschlechtlich einordnen lassen.

schwul

Als schwul werden Männer bezeichnet, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit Männern eingehen. Der Begriff wurde in der Umgangssprache oft abwertend verwendet. Mittlerweile bezeichnen sich schwule Männer selbst so, um ihn ins Positive umzudeuten und mit Stolz zu besetzen.

skoliosexuell

Skoliosexuelle fühlen sich zu nicht-binären Menschen hingezogen. Also zu Menschen, die sich nicht eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen.

trans/transgeschlechtlich

Trans ist eine Art Oberbegriff für Menschen, deren Geschlecht nicht mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt. Einige transgeschlechtliche Personen fühlen sich dem anderen Geschlecht zugehörig, andere gar keinem. Wiederum andere sehen sich sowohl als Mann als auch als Frau.

transgender

Der Begriff "Transgender" wird für Personen verwendet, die sich nicht mit dem bei Geburt zugewiesenen Geschlecht identifizieren. Sie fühlen sich dem angeborenen Geschlecht nicht zugehörig, lassen ihren Körper aber auch nicht unbedingt medizinisch verändern. Der Transgender-Begriff wird auch als Selbstbezeichnung von Menschen verwendet, die sich als Mann und Frau zugleich oder als keines von beiden begreifen, sich also nicht in das Zwei-Geschlechter-Modell einordnen lassen.

transident

Mit dem Begriff transident wird der Aspekt der geschlechtlichen Identität betont. Menschen, die sich so bezeichnen, legen großen Wert darauf, in ihrer sozialen Geschlechtsrolle anerkannt zu werden. Diese entspricht nicht dem bei Geburt zugewiesenen Geschlecht.

transsexuell

Transsexuelle identifizieren sich nicht mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugeschrieben wurde. Sie identifizieren sich in einer Zwei-Geschlechter-Ordnung mit dem jeweiligen "Gegengeschlecht". Sie empfinden ihren Körper oft als nicht stimmig. Deshalb ist es vielen Transsexuellen ein Bedürfnis, ihn mit Hilfe von Hormonen oder Operationen an ihr eigentliches Geschlecht anzugleichen.

Transvestitismus

Diese Ausdrucksform der Geschlechterrollen ist rein oberflächlicher Natur, da hierbei die sexuelle Orientierung nicht erheblich ist. Transvestiten haben lediglich Spaß daran, zeitweise die Zugehörigkeit zum anderen Geschlecht zu erleben. Ähnlich verhält es sich mit den sogenannten Travestie-Künstlern.

Verwendete Quellen
  • queermediasociety.org: "Glossar"
  • proutatword.de: "Das kleine LGBT*IQ ABC"
  • TransInterQueer e.V.: Publikation "Inter* & Sprache"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website