HomeLebenMode & Beauty

Nietnägel - Vorbeugen und behandeln


Nietnägel: Vorbeugen und behandeln

am (CF)

Aktualisiert am 14.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Nietnagel vorbeugen: Schieben Sie die Nagelhaut zurück
Nietnagel vorbeugen: Schieben Sie die Nagelhaut zurück (Quelle: imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextWanda-Keyboarder Christian Hummer totSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuLive: Gelingt DFB-Gegner die Sensation?Symbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Wer Nietnägeln vorbeugen und sie behandeln möchten, geht in der Regel direkt zur professionellen Maniküre. Doch die Schönheitsbehandlung ist nicht unbedingt notwendig, um das Aufplatzen der Haut im unmittelbaren Umfeld des Nagels zu verhindern.

Wie entstehen Nietnägel, und wie kann man vorbeugen

Grundsätzlich müssen Sie wissen, dass der Fingernagel bis zu einem gewissen Punkt mit der Haut des Fingers verwachsen ist. Je weiter er herauswächst, desto mehr löst er sich aber von der Haut ab. Dieser Prozess vollzieht sich allerdings nicht immer so mühelos, wie es scheint. Oft zieht der Nagel die Haut mit, wodurch Risse in der Hornhaut entstehen, die schmerzen, ungepflegt aussehen können und rau sind. Um das Problem der Nietnägel richtig zu behandeln, können Sie verschiedene Methoden nutzen.

Nietnägel richtig behandeln und vorbeugen

Ein empfehlenswerter Tipp ist es, die Nagelhaut mehrmals in der Woche leicht zurückzuschieben. Diese Methode ist nicht allzu schwer und Sie können sie neben Ihren gewohnten Tätigkeiten anwenden. Unbedingt sollten Sie vorsichtig bei der Behandlung sein, da das Nagelbett sehr empfindlich ist und sich sehr schnell auf Dauer verletzt. Praktisch sind die im Handel erhältlichen Nagelhautschieber aus Gummi, welche der Haut schonend die entstehende Spannung nehmen.

Schieber aus Metall verwenden

Bei sehr robuster Haut sollten Sie eventuell auch andere Schieber aus Metall nutzen, da die Gummigeräte manchmal nicht ideal sind, um die Haut zu lösen. Wenn Sie Schwierigkeiten damit haben, die Haut zu lösen, dann sollten Sie die Finger kurz in Wasser einweichen oder mit einer Handcreme behandeln. Das macht Ihre Hände geschmeidig, und Sie können die Haut leicht verschieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So machen Sie Feuchttücher einfach selbst
Ann-Kathrin Landzettel
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Ratgeber
AcrylnägelDirndl SchleifeFettwegspritzegeschwollene AugenGlycerin VerwendungHornhautPixie CutSchuhe Waschmaschine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website