Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Haarentfernung: Die Nadelepilation verspricht Erfolg

Beauty  

Haare dauerhaft entfernen - so funktioniert die Nadelepilation

30.01.2014, 10:44 Uhr | rg (hp)

Von vielen Methoden wird behauptet, sie könnten Haare dauerhaft entfernen. Doch nur die Nadelepilation garantiert einen Erfolg, egal welche Farbe die Haut oder das Haar hat. Allerdings ist das Verfahren kompliziert und birgt bei falscher Anwendung Risiken. Um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, haben wir Ihnen alles Wissenswerte zu dem Thema zusammengestellt.

Haare mit Nadelepilation dauerhaft entfernen

"Stiftung Warentest" und "Ökotest" sind übereinstimmend zum Schluss gekommen, dass nur die Nadelepilation eine dauerhafte Haarentfernung garantiert. Andere Methoden sind nicht von Dauer oder nur für dunkles Haar und helle Haut geeignet. Bei allen Methoden sind mehrere Sitzungen notwendig. Da nur Haare entfernt wird, das aus der Haut wächst und in der Wachstumsphase ist, muss mindestens eine Nachbehandlung erfolgen.

Die verschiedenen Methoden der Nadelepilation

Bei der Nadelepilation kommt bei den entsprechenden Verfahren eine dünne, sterile Nadel zum Einsatz. Über diese Nadel tötet elektrischer Strom die Haarwurzel ab. Dabei gibt es unterschiedliche Methoden der Nadelepilation: die Thermolyse, die Elektrolyse sowie das Blendverfahren.

Thermolyse

Bei der Thermolyse wird das umliegende Gewebe durch Hochfrequenz-Wechselstrom erwärmt. Die Haarwurzel verkocht. Diese Methode erfordert viel Erfahrung beim Einführen der Nadel und kann schmerzhaft sein. Lassen Sie diese Behandlung nur von Experten durchführen, sonst können Sie Verbrennungen erleiden.

Elektrolyse

Bei der Elektrolyse wird Gleichstrom eingesetzt, um durch eine Natronlauge die Haarwurzel zu zerstören. Diese Methode hat zum Nachteil, dass die Entfernung eines Haares bis zu vierzig Sekunden dauern kann. Das Verfahren lässt sich allerdings auch an empfindlichen Stellen einsetzen und ist wenig schmerzhaft.

Blendverfahren

Eine Kombination, die als Blendverfahren bezeichnet wird, setzt beide Ströme ein, um die entstehende Lauge zu erwärmen. Durch die Erwärmung der Lauge sind vier bis zehn Sekunden ausreichend, um die Haarwurzel abzutöten. 

Die passende Fachkraft - das Einführungsgespräch ist wichtig

In Deutschland gibt es keinen anerkannten Beruf, der zur Haarentfernung mit Nadelepilation qualifiziert. Dies macht die Suche nach einer geeigneten Fachkraft nicht einfach. Achten Sie bei der Auswahl auf das Einführungsgespräch: Gute Fachkräfte beginnen nie sofort mit der Epilation, sie beraten zunächst. Man sollte Sie unaufgefordert darüber informieren, welche Methoden schmerzhaft sind.

Auch sollte die Fachkraft Sie über mögliche Rötungen oder vorübergehende Schwellungen nach dem Entfernen der Haare unterrichten. Nach einem guten Beratungsgespräch kennen Sie das Risiko möglicher Narbenbildung und die Notwendigkeit einer Nachbehandlung. Ein gutes Zeichen ist es, wenn das Institut eine kurze Probebehandlung anbietet. Durch diese können Sie gut einschätzen, ob die Nadelepilation für Sie geeignet ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal