Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode > Damenmode >

Animal-Print: In der Herbstmode 2015 immer noch angesagt

Wilde Muster  

Animal-Print: In der Herbstmode 2015 immer noch angesagt

03.08.2015, 15:42 Uhr | CF

Animal-Print: In der Herbstmode 2015 immer noch angesagt. Schon ein einzelnes Accessoire, wie beispielsweise ein Schal mit Animal-Print, kann ihr gesamtes Outfit aufpeppen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schon ein einzelnes Accessoire, wie beispielsweise ein Schal mit Animal-Print, kann ihr gesamtes Outfit aufpeppen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Animal-Print gehört zu den Klassikern in der Mode. Mal war er mehr, mal weniger präsent – doch im Herbst 2015 ist er eindeutig wieder sehr modern. Für den Alltag ist Ihnen der Look zu auffällig? Lesen Sie hier, wie vielseitig Ihre Möglichkeiten sind.

Vielseitig und farbenfroh: Der Animal-Print

Sie denken beim Animal-Print vor allem an ein Leopardenmuster? Dieses ist zwar ein Dauerbrenner, doch der Modetrend gibt sich um einiges vielseitiger: Viele Kleidungsstücke der Herbstmode 2015 weisen beispielsweise Muster auf, die an Tiger oder Zebras erinnern. Auch imitierte Schlangenhaut kommt vor beim Animal-Style.

Doch es muss nicht immer naturgetreu wirken: Das Leoparden-Muster gibt es beispielsweise in den unterschiedlichsten Farbkombinationen – Rot-Weiß oder Schwarz-Lila sind hier nur zwei Beispiele.

So kombinieren Sie die Tiermuster

Der Animal-Print ist einer der auffälligsten Trends der Herbstmode 2015. Entsprechend klug sollten Sie Ihre Kleidung kombinieren. Grundsätzlich sollten Sie im Alltag nicht mehrere verschiedene Tiermuster tragen.

Kombinieren Sie das Kleidungsstück im Tiermuster-Look außerdem möglichst mit dezenten Farben: Ein Oberteil im Leopardenlook zusammen mit einer schwarzen Hose wirkt elegant und keineswegs zu extravagant für den Alltag. Auch Beige passt sehr gut zu verschiedenen Animal-Prints, wenn diese einen ähnlichen Grundfarbton aufweisen. Auch im Material können Sie kreativ sein: Kombinieren Sie beispielsweise eine Satinbluse mit Animal-Print zu einer Lederjacke in Naturfarben. Das wirkt cool und elegant zugleich.

Wer es gerne noch zurückgenommener mag, kann sich auf einzelne Details im Animal-Print konzentrieren – beispielsweise auf die Handtasche, einen Armreif, Ohrringe oder auch auf die Schuhe. Aber merken Sie sich, egal wie klein das Animal-Accessoire: Kein zusätzlicher Mustermix!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal