• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Italien
  • "Y-40 - The Deep Joy": Abtauchen im tiefsten Pool der Welt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Abtauchen im tiefsten Pool der Welt

Z. Tomsic

Aktualisiert am 29.10.2014Lesedauer: 2 Min.
Die Grafik veranschaulicht, wie tief und spektakulär das Becken angelegt wurde. Nur ganz Mutige tauchen bis nach unten ab.
Die Grafik veranschaulicht, wie tief und spektakulär das Becken angelegt wurde. Nur ganz Mutige tauchen bis nach unten ab. (Quelle: Y-40 - The Deep Joy)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Hotelbranche sind spektakuläre Pools keine Seltenheit mehr. Die Gäste werden mit immer innovativeren Ideen angelockt - mal sind die Bassins fantasievoll geschwungen, mal ragt das Becken über den Rand des Gebäudes hinaus. Dem Gestaltungsspielraum der Architekten scheinen keine Grenzen gesetzt. So auch beim neusten Highlight des italienischen Hotels "Terme Millepini" im Heilbad Montegrotto Terme (Padua). Von oben noch recht unscheinbar, beeindruckt das Becken mit seiner Tiefe von bis zu 40 Metern und ist laut Betreibern der tiefste Pool der Welt. Wie spektakulär das Wasserbecken in die Umgebung integriert wurde, zeigen wir Ihnen in unserer .

Der Swimmingpool der Extraklasse trägt den Namen "Y-40 - The Deep Joy". Die Zahl 40 steht für die maximale Tiefe des Bassins, das Y im Logo symbolisiert einen Taucher. Das Becken fasst insgesamt 4300 Kubikmeter Thermalwasser, die Temperatur liegt bei 32 bis 34 Grad. Letzteres dürfte für Taucher besonders verlockend sein, da aufgrund der angenehmen Temperaturen ein Neoprenanzug wegfällt und die üblichen Badesachen vollkommen ausreichen.

Nicht nur Mutige begeben sich in die Tiefe

40 Meter sind eine stolze Tiefe, die nur starke Nerven verkraften. Somit ist ein Tauchgang bis nach unten nicht für jedermann geeignet. In dem Fall reicht es vollkommen aus, wenn man sich bis zu einer Zwischenebene begibt, wo sich künstlich angelegte Unterwasser-Höhlen erkunden lassen. Selbst Wasserscheue kommen in den Genuss der Mega-Pools. Möglich macht dies ein durchsichtiger Tunnel in circa fünf Metern Tiefe, der quer durch das Bassin führt. So können auch weniger Abenteuerfreudige einen Blick in die Tiefe wagen - ohne dabei nass zu werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dankbare Mareile Höppner zeigt sich im Badeanzug
Mareile Höppner: Die Moderatorin wechselt von der ARD zu RTL.


Für die erfolgreiche Projektumsetzung zeichnet sich der Architekt Emanuele Boaretto verantwortlich. Ein leidenschaftlicher Taucher, der Jahre in die Verwirklichung seines Traumes steckte, und dabei viele Unterwassersport-Experten zu Rate zog. Mit Erfolg. Die Eröffnung erfolgte im Juni diesen Jahres. Mit seinem einzigartigen Becken schaffte er es sogar, den bisherigen Rekordhalter vom Thron zu stoßen - das Hallenbad "NEMO33" in Brüssel (Belgien). Das musste sich mit knapp 35 Metern geschlagen geben. Bleibt abzuwarten, wann ein neuer Superlativ aus dem Boden gestampft wird. Bei der heutigen Entwicklung steht dieser irgendwo in der Welt bestimmt bereits in den Startlöchern.

Weitere Informationen

Lage: Das Vier-Sterne-Hotel "Terme Millepini" befindet sich im italienischen Heilbad Montegrotto Terme (Padua).
Anfahrt: Mit dem Flugzeug über Venedig, von wo aus eine Shuttle-Bus nach Montegrotto Terme fährt (Dauer: 90 Minuten).
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 15 bis 22 Uhr; Samstag und Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Gebühren: Ein sechzigminütiger Tauchgang kostet 35 Euro; mit Tauchlehrer 55 Euro.
Website (englisch): www.y-40.com/en

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Essen im HandgepäckExpress ReisepassFerien Deutschland 2022Flüssigkeiten HandgepäckKinderreisepass beantragenReisepass beantragenReisepassnummerschwanger fliegenSommerferien 2022vorläufiger Reisepass

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website