Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Kreuzfahrten >

Weiteres Kreuzfahrtschiff wird erst Monate später fertig

Mehrere Reisen abgesagt  

Weiteres Kreuzfahrtschiff wird erst Monate später fertig

03.01.2020, 14:20 Uhr | dpa

Weiteres Kreuzfahrtschiff wird erst Monate später fertig. Ein Kreuzfahrtschiff von Carnival Cruise Line: Das neue Schiff der Flotte wird deutlich später fertig als geplant. (Quelle: imago images/Zuma Press)

Ein Kreuzfahrtschiff von Carnival Cruise Line: Das neue Schiff der Flotte wird deutlich später fertig als geplant. (Quelle: Zuma Press/imago images)

Nach der Aida Mira trifft es nun ein Kreuzfahrtschiff einer US-Reederei: Auch die "Mardi Gras" wird später fertig als geplant. Mehrere Reisen mussten abgesagt werden.

Das Kreuzfahrtschiff "Mardi Gras" von Carnival Cruise Line wird mehrere Monate später fertig als geplant. Die Auslieferung war für den 31. August 2020 geplant gewesen – nun soll das Schiff laut der US-amerikanischen Reederei am 14. November in See stechen.

"Mardi Gras" soll größtes Schiff der Flotte werden

Acht Reisen unter anderem in Europa wurden abgesagt. Die betroffenen Gäste seien bereits informiert worden. Zunächst hatten mehrere Online-Portale über die Terminverzögerung berichtet.

Die "Mardi Gras" wird derzeit in der Meyer Werft in Turku gebaut und mit 5.200 Passagieren das größte Schiff der Flotte sein. Als erstes US-Kreuzfahrtschiff wird es komplett mit Flüssiggas (LNG) angetrieben. Highlight an Bord ist eine Achterbahn.

Zahlreiche Kreuzfahrtschiffe nicht rechtzeitig fertiggestellt

Auch 2019 wurden zahlreiche Kreuzfahrtschiffe später fertig als geplant – etwa die "World Explorer" von Nicko Cruises, die "Hanseatic nature" von Hapag-Lloyd Cruises, die "Costa Smeralda" von Costa und zuletzt die "Aida Mira" von Aida Cruises.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal