Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Falsche Bewertungen bei Tripadvisor gelöscht

Reiseportal veröffentlicht  

Falsche Bewertungen bei Tripadvisor gelöscht

17.09.2019, 13:21 Uhr | AFP

Falsche Bewertungen bei Tripadvisor gelöscht. Homepage Tripadvisor: 2018 wurden insgesamt 66 Millionen Bewertungen von Reisenden aus der ganzen Welt an das Reiseportal geschickt. (Quelle: imago images/Schöning)

Homepage Tripadvisor: 2018 wurden insgesamt 66 Millionen Bewertungen von Reisenden aus der ganzen Welt an das Reiseportal geschickt. (Quelle: Schöning/imago images)

Tripadvisor hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr rund 1,4 Millionen falsche Bewertungen verzeichnet. Ein "Transparenzbericht" zeigt auf, wie dagegen vorgegangen wird.

Das Portal Tripadvisor hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr rund 1,4 Millionen falsche Bewertungen über Restaurants, Hotels und andere Freizeitorte gelöscht. Wie das Unternehmen am Dienstag in einem Bericht über die Transparenz seiner Einträge mitteilte, wurden 2018 insgesamt 66 Millionen Bewertungen von Reisenden aus der ganzen Welt an Tripadvisor geschickt. Fast 97 Prozent davon wurden nach einer automatischen Prüfung veröffentlicht.

Die anderen Bewertungen wurden entweder automatisch abgewiesen oder zur weiteren Prüfung an Mitarbeiter von Tripadvisor übergeben.

Tripadvisor: Systematische Prüfung der Bewertungen

Das System prüft nach Angaben des Bewertungsportals, ob die abgegebenen Meinungen angemessen sind, nicht kommerziell oder verzerrt erscheinen und auf einer direkten Erfahrung basieren. Abfällige Bemerkungen werden ebenso abgelehnt wie augenscheinlich gekaufte Bewertungen und Versuche, die Kunden zu täuschen – etwa dann, wenn die Bewertung aus dem Haus selbst kommt.

Auch nach der Veröffentlichung können Nutzer Bewertungen melden, die ihnen eigenartig vorkommen. Tripadvisor zufolge war das 2018 in weniger als einem Prozent der Fall. Davon wurden nach einer Prüfung 43 Prozent der Einträge wieder gelöscht.
  

 
Das Bewertungsportal wolle eine "verlässliche Quelle glaubwürdiger Informationen" sein, versicherte das Unternehmen. In den vergangenen Jahren sei viel investiert worden, um Betrug aufzudecken – das sei jedoch ein "täglicher Kampf" und weiter verbesserungswürdig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal