• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Bahnreisen
  • Wegen Corona: Bahn erh├Âht Preise auch im Nahverkehr


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Bahn erh├Âht Preise auch im Nahverkehr

Von rtr
Aktualisiert am 06.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Regionalverkehr: Auch hier hat die Corona-Krise Spuren hinterlassen.
Regionalverkehr: Auch hier hat die Corona-Krise Spuren hinterlassen. (Quelle: picture alliance / Markus Mainka/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch Fahrten in den Regionalbahnen werden teurer. Ab Mitte Dezember m├╝ssen Kunden der Deutschen Bahn tiefer in die Tasche greifen. Diese Tickets sind betroffen.

Bahn-Kunden m├╝ssen ab Mitte Dezember auch im Nahverkehr mehr zahlen. Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember steigen die Preise um durchschnittlich 1,7 Prozent, wie der Verbund der Regionalbahnen (TBNE) am Mittwoch mitteilte. Monats- und andere Zeitkarten sowie die Einzeltickets kosteten dann 1,9 Prozent mehr. Pers├Ânliche Zeitkarten w├╝rden aber ab Dezember g├╝nstiger abgegeben als solche, die ├╝bertragbar sind.

Als Grund f├╝r die Erh├Âhung nannten die Betreiber h├Âhere Betriebskosten und die Corona-Krise, die den Nahverkehr hart getroffen habe. Insgesamt liege die Erh├Âhung aber deutlich unter der Inflationsrate. Auch die Verkehrsverb├╝nde w├╝rde im Vergleich ihre Tarife st├Ąrker anheben.

80 Prozent der Passagiere nicht betroffen

Betroffen von den h├Âheren Ticketpreisen sind laut TBNE nur ein F├╝nftel der Nahverkehrskunden. 80 Prozent der Passagiere und damit auch die meisten Pendler nutzten Z├╝ge der Verkehrsverb├╝nde gerade in den Metropolen, die eigene Preise machen. Die ├╝brigen Regionalverkehre werden von der Deutschen Bahn, aber auch von Konkurrenten betrieben.

Im Fernverkehr, wo die Deutsche Bahn nahezu ein Monopol hat, werden die Fahrpreise um durchschnittlich 1,9 Prozent steigen, wie bereits mitgeteilt wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fahrgastrechte: Welche Rechte haben Bahnreisende?
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld
Ratgeber
Essen im Handgep├ĄckExpress ReisepassFerien Deutschland 2022Fl├╝ssigkeiten Handgep├ĄckKinderreisepass beantragenReisepass beantragenReisepassnummerschwanger fliegenSommerferien 2022vorl├Ąufiger Reisepass

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website