t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAutos

Diesen wichtigen Sicherheitshinweis kennen viele nicht: Das macht fast jeder beim Tanken falsch


Unbekannter Sicherheitshinweis
Das machen Sie beim Tanken falsch

Von t-online, mab

13.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Rüssel in den Tank: Vorher sollte man sich entladen.Vergrößern des BildesRüssel in den Tank: Vorher sollte man sich entladen. (Quelle: IMAGO/Michael Bihlmayer)
Auf WhatsApp teilen

An jeder Tankstelle hängen Sicherheitshinweise aus. Aber kaum jemand liest sie. Sonst wüssten mehr Autofahrer über den ersten Schritt beim Tanken Bescheid – den allerdings so gut wie niemand befolgt.

Kurz zusammengefasst:

  • Statische Aufladung kann an der Zapfsäule zur Gefahrenquelle werden.
  • Vor dem Tanken sollte man sich durch Berührung des Fahrzeugs erden.
  • Hinzu kommen weitere Sicherheitsregeln wie das strikte Rauchverbot.

Rauchen, offenes Feuer und das Telefonieren mit dem Handy sind an der Zapfsäule streng verboten. Aber auch scheinbar harmlose Dinge wie statische Aufladung können beim Tanken zur gefährlichen Zündquelle werden. Eine lebenswichtige Regel, die viele nicht kennen: Erden vor dem Tanken.

Unterschätzte Gefahr durch Reibungselektrizität

Durch Reibung beim Ein- und Aussteigen oder durch die Bewegung der Kleidung kann sich am Körper statische Elektrizität aufbauen. Normalerweise ist das völlig ungefährlich. Doch an der Zapfsäule kann Reibungselektrizität heikle Folgen haben: Wenn Sie die Zapfpistole aus der Halterung nehmen und in den Tankstutzen stecken, ohne sich vorher geerdet zu haben, kann ein kleiner Funke überspringen. Dieser winzige Zünder reicht aus, um die leicht brennbaren Kraftstoffdämpfe zu entzünden – mit möglicherweise katastrophalen Folgen.

Ein einfacher Schritt zur Sicherheit

Diese Gefahr lässt sich aber mit einem einfachen Handgriff bannen: Erden Sie sich vor dem Tanken. Berühren Sie dazu kurz die Karosserie Ihres Fahrzeugs oder das Metallgehäuse der Zapfsäule. Dadurch wird die statische Aufladung Ihres Körpers abgeleitet und eine möglicherweise gefährliche Funkenbildung verhindert. Schon mit diesem kleinen Schritt können Sie das Risiko einer Verpuffung oder eines Brandes beim Tanken auf ein absolutes Minimum senken.

Weitere Sicherheitsregeln beachten

Neben der Erdung sollten Sie beim Tanken natürlich auch die üblichen Sicherheitshinweise befolgen: kein offenes Feuer, keine Zündquellen, nicht rauchen. Auch das Benutzen von Handys ist an den meisten Tankstellen verboten, da bei beschädigten Akkus Funken entstehen können. Kinder und Jugendliche bleiben während des Tankens am besten im Auto. Die Zapfpistole nie unbeaufsichtigt lassen und beide Hände frei haben, damit Sie im Notfall schnell eingreifen können. Nach dem Tanken die Zapfpistole sofort nach oben halten (verhindert Nachtropfen). Und: Beim Einfahren in die Tankstelle und beim Verlassen gilt Schritttempo.

Verwendete Quellen
  • jet.de: Mit Sicherheit besser unterwegs
  • brewes.de: Elektrostatische Entladungen (ESD) – eine Gefahr für Mensch und Elektronik
  • brand-feuer.de: Reibungselektrizität
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website