t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAutos

Autokauf: Bei neuen Benzinern auf Partikelfilter achten


Schärfere Grenzwerte
Benziner als Neuwagen – darauf ist zu achten

Von dpa-tmn
04.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Qualm aus dem Auspuff: Neuwagenkäufer sollten ab September darauf achten, ob ein geeigneter Filter im Benziner verbaut wurde.Vergrößern des BildesQualm aus dem Auspuff: Neuwagenkäufer sollten ab September darauf achten, ob ein geeigneter Filter im Benziner verbaut wurde. (Quelle: olando_o/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Wer sich einen Benziner als Neuwagen kaufen möchte, sollte auf bestimmte technische Details achten, denn ab September gelten neue Grenzwerte für Partikelfilter.

Neuwagenkunden sollten sich vom Verkäufer vertraglich bestätigen lassen, dass ihr Benzin-Direkteinspritzer einen Partikelfilter hat. Das rät der Verkehrsclub Deutschland (VCD). Zwar dürften die meisten neuen Benziner mit Direkteinspritzer wegen schärferer Grenzwerte ab 1. September 2018 einen solchen Filter haben. Doch Neuzulassungen, die vor September 2017 typgeprüft wurden, dürfen laut VCD noch bis 2019 auch ohne Filter verkauft werden.

Alle Neuwagenkäufer sollten außerdem explizit nach den ab 1. September geltenden Verbauchs- und CO2-Angaben nach WLTP fragen, falls diese noch nicht ausgewiesen werden.

Käufern von neuen Dieselautos rät der Verkehrsclub zu Motoren, die der Abgasnorm 6d-TEMP entsprechen. Diese seien sicher vor Fahrverboten und hielten die geltenden Grenzwerte für Stickoxide ein.

Verwendete Quellen
  • dpa/tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website