Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeNachhaltigkeitEnergie

Live-Debatte zu Fracking in Deutschland: Risikotechnik oder Rettung?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStarttermin für 49-Euro-Ticket steht festSymbolbild für einen TextCorona-Medikament wirkt nicht mehrSymbolbild für einen Text"ARD-Mittagsmagazin" musste ausfallenSymbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextMit 50: Claudia Pechstein holt Medaille Symbolbild für einen Text16-Jährige Julia W. seit Tagen vermisstSymbolbild für einen TextKonzerngründer verliert 22 MilliardenSymbolbild für ein VideoMysteriöses Phänomen im All entdecktSymbolbild für einen TextVerzweifelte Familie vermisst vier WelpenSymbolbild für einen TextSchlagerstar mit Überraschungs-HochzeitSymbolbild für einen TextSalma Hayek in freizügigem NetzkleidSymbolbild für einen Watson TeaserLena reagiert auf wütende FansSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Fracking in Deutschland: Risiko oder Rettung aus der Krise?

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Bohrturm für das Fracking von Erdgas: Bei dem Prozess werden Chemikalien und hoher Druck eingesetzt, um Gas aus tiefen Gesteinsschichten herauszupressen.
Ein Bohrturm für das Fracking von Erdgas: Bei dem Prozess werden Chemikalien und hoher Druck eingesetzt, um Gas aus tiefen Gesteinsschichten herauszupressen. (Quelle: sasacvetkovic33/ Getty)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Abhängigkeit von russischem Gas hat Deutschland kopfüber in die Krise gestürzt. Kann gefracktes Gas aus dem Norden die Republik unabhängig machen?

Die aktuelle Energiekrise zwingt die Politik, selbst umstrittene Energiequellen wieder in den Blick zu nehmen. Auch über Fracking wird verstärkt diskutiert. Welche Risiken gibt es beim Fracking und lassen sie sich reduzieren? Könnte die Technik in der aktuellen Energiekrise helfen? Wie kurzfristig könnte Erdgas gefrackt werden und was hieße das für das Klima?

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese und weitere Fragen diskutieren am 27. September 2022 ab 18 Uhr Prof. Dr.-Ing. Moh’d M. Amro, Ingenieur an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, Prof. Dr. Hannes Hofmann, Geotechnologe am Deutschen GeoForschungsZentrum, und Prof. Dr. Heidi Foth, Umwelttoxikologin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Christoph Koch vom Stern und Julia Panzer von Wissenschaft im Dialog moderieren die Veranstaltung.

Dieser Beitrag ist im Rahmen des Projekts "Die Debatte" von Wissenschaft im Dialog entstanden. "Die Debatte" ist eine Plattform für die Diskussion aktueller, kontroverser Themen aus der Wissenschaft. Sie will die wissenschaftliche Perspektive stärker in öffentlich viel diskutierte Themen einbringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Wissenschaft im Dialog
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website