Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeNachhaltigkeitEnergie

AKW-Entscheidung von Kanzler Olaf Scholz: Es gibt nur einen großen Gewinner


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTote nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen TextRechte Demo flopptSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

In der Atomeinigung der Ampel steckt ein auffälliges Detail

Aktualisiert am 23.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 169823458
Nur noch bis April 2023: Atomkraftwerk Isar 2 in Bayern – und danach? (Quelle: IMAGO/Christian Ender)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Olaf Scholz hat mitten in der Energiekrise und im Koalitionsstreit durchgegriffen. Doch es gibt Hinweise zum wirklichen Ablauf der Entscheidung – bei der es nur einen Gewinner gibt.

Olaf Scholz hat in dieser Woche von der Richtlinienkompetenz Gebrauch gemacht. Nach wochenlangen Diskussionen zwischen FDP und Grünen hat der Bundeskanzler entschieden, alle drei verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland bis April zu verlängern. Doch genau zu diesem Machtwort gibt es eine Vermutung in Sachen Ablauf und Inszenierung, wie der Leiter unseres Hauptstadtbüros im t-online-Podcast schildert.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

In der aktuellen "Tagesanbruch am Wochenende"-Ausgabe mit dem stellvertretenden Chefredakteur Peter Schink und dem Leiter des Hauptstadtbüros Sven Böll geht es auch darum, inwiefern Deutschlands Masterplan in der Energiewende gescheitert ist und warum der Bedarf und die Probleme beim Strom nicht zu Ende gedacht sind. Die Folge finden Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • https://twitter.com/heutejournal/status/1582458556296544256
  • https://twitter.com/Ricarda_Lang/status/1582074012993486848?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet
  • https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1102105.html
  • https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ricarda-lang-interview-atomkraft-beschluss-gruene-100.html
Hintergrund zum Beitrag

Den "Tagesanbruch"-Podcast gibt es immer Montag bis Freitag gegen 6 Uhr zum Start in den Tag. Die Wochenend-Ausgabe mit einer längeren Diskussionsrunde ist freitags ab 16 Uhr verfügbar.

Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie uns bei Apple Podcasts, Google Podcasts oder Spotify. Auf YouTube finden Sie die Playlist mit allen Tagesanbruch Folgen hier. Wenn Ihnen der Podcast gefällt, lassen Sie gern eine Bewertung da. Anmerkungen, Lob und Kritik an podcasts@t-online.de

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Dorf trotzt der Energiekrise: Hier kostet das Gas nur die Hälfte
  • Marianne Max
  • Adrian Roeger
Von Marianne Max, Adrian Röger
DeutschlandEnergiekriseFDPOlaf Scholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website