Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

So schÀdlich sind schwarze Plastikverpackungen

Von dpa
Aktualisiert am 29.09.2020Lesedauer: 2 Min.
Schwarze Plastikschale: Bevorzugen Sie lieber helle Plastikverpackungen.
Schwarze Plastikschale: Bevorzugen Sie lieber helle Plastikverpackungen. (Quelle: Neydtstock/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am 18. MĂ€rz ist Weltrecyclingtag – ein Anlass, um ĂŒber die Nutzung von wertvollen Ressourcen nachzudenken. In Deutschland wird viel recycelt – aber jeder Einzelne kann es noch besser machen.

Alle können im Alltag helfen, das Recycling und die Wiederverwertung von wertvollen Ressourcen zu verbessern. Drei ungewöhnliche VorschlÀge:

Helle oder transparente Verpackungen kaufen

Schwarze oder sehr dunkel eingefĂ€rbte Verpackungen aus Kunststoff um Lebensmittel und GĂŒter werden von den Scannern in den Sortieranlagen meist nicht richtig erkannt und können somit nicht recycelt werden, erlĂ€utert der Verband kommunaler Unternehmen (VKU). Daher gilt der Tipp: Lieber helle Plastikverpackungen bevorzugen, wenn man die Auswahl hat.

Bio-Plastik nicht in Gelbe oder GrĂŒne Tonne geben

"Kompostierbares" oder "biologisch abbaubares" Plastik ist oft problematisch. Viele Hersteller suggerierten nur, dass diese biologisch abbaubar seien wie KĂŒchenabfĂ€lle, erklĂ€rt der VKU. Dabei handele es sich jedoch hĂ€ufig um eine Mogelpackung. Es mĂŒsse folglich aufwendig aus Kompostieranlagen gesiebt und dann in den RestmĂŒll gegeben werden.

Und selbst wenn nicht: Oft reichen die Bedingungen in privaten Komposthaufen oder in der Kompostieranlage nicht aus, damit das Bio-Plastik ausreichend schnell verrottet. Auch in den Recyclinganlagen fĂŒr Plastik fallen die echten Bio-Plastiken heraus: Sie stören den Stoffkreislauf, weil sie eben nicht aus einem klassischen Kunststoff bestehen. Am Ende landen sie auch dann beim normalen MĂŒll. Auf Plastik beim Einkauf soweit wie möglich zu verzichten, ist immer noch Tipp Nummer eins.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
ZDF-Legende RĂ©thy tritt ab
BĂ©la RĂ©thy: Kommentiert das letzte Champions-League-Finale seiner Karriere.


Glas sachte in den Container werfen

Glasflaschen sollten vorsichtig entsorgt werden. Dieser Tipp klingt erst einmal sonderbar. Aber laut VKU hat es durchaus einen Vorteil, wenn leere Glasflaschen und -behÀlter nicht beim Wurf in den Container zerbrechen. Denn je unbeschadeter das Glas ist, umso leichter ist es spÀter zu recyceln, so der Verband.

Weitere Artikel

BĂŒro, KĂŒche, Party
15 Tipps: So vermeiden Sie Plastik im Alltag
In Plastik verpackte Lebensmittel: WĂ€hlen Sie nach Möglichkeit im Supermarkt das unverpackt Obst und GemĂŒse.

Aktuelle Studie
Sind Glasflaschen besser als GetrÀnkekartons?
Milchkarton: GetrĂ€nkekartons verursachen oft deutlich kĂŒrzere Transportwege als Mehrwegflaschen.

680.000 Tonnen SondermĂŒll
So gefĂ€hrlich sind Zigarettenkippen fĂŒr die Umwelt
Zigarettenkippen am Bordstein: Die Filter der Zigaretten sind ein großes Problem fĂŒr die Umwelt.


Außerdem sollte man natĂŒrlich nach Farben trennen: Also Braunglas in den braunen Container geben, GrĂŒnglas in den grĂŒnen. Andersfarbige Flaschen etwa in Blau gehören ebenfalls in den GrĂŒnglascontainer. Denn im GrĂŒnglas können am ehesten andersfarbige GlĂ€ser landen, ohne dass dadurch der Recyclingprozess beeintrĂ€chtigt wird, erklĂ€rt die Initiative der Glasrecycler.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandLebensmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website