Sie sind hier: Home > Nachhaltigkeit > Klima-Lexikon >

Albedo – Wie helles Eis und dunkles Wasser das Klima beeinflussen | Klima-Lexikon

Klimakrise  

Albedo – Wie helles Eis und dunkles Wasser das Klima beeinflussen

Von Juliane Wellisch

12.01.2021, 10:29 Uhr
Albedo – Wie helles Eis und dunkles Wasser das Klima beeinflussen | Klima-Lexikon. Eisscholle im Nordpolarmeer: Helles Eis reflektiert Licht und Wärme, während Meerwasser sie absorbiert. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Eisscholle im Nordpolarmeer: Helles Eis reflektiert Licht und Wärme, während Meerwasser sie absorbiert. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Die Erhitzung der Erde wird durch viele Faktoren vorangetrieben. Es ist nicht nur der Treibhausgasausstoß, der die durchschnittlichen Temperaturen beeinflusst. Ein oft unterschätzter Effekt hat mit dem Aussehen unserer Erde zu tun – und der sogenannten Albedo.

Das Klima der Erde ist ein komplexes System, das längst nicht nur von dem Anteil der Treibhausgase in der Atmosphäre bestimmt wird. Denn steigen die durchschnittlichen Temperaturen über bestimmte Kennmarken, werden Prozesse angestoßen, die zu einer weiteren Erhitzung des Planeten führen. Oft wird in diesem Zusammenhang beispielsweise von der Eis-Albedo gesprochen.

Das Schmelzen der Polkappen befeuert den Klimawandel

Albedo ist eine Maßeinheit für das Rückstrahlvermögen einer Oberfläche. Eine Albedo von 0 gibt dabei an, dass Licht komplett absorbiert wird, während Flächen mit einer Albedo von 1 Lichtstrahlen zu 100 Prozent reflektieren. Da Sonnenlicht eine erhebliche Wärmeenergie mit sich führt, hat die Albedo einer Fläche Einfluss darauf, wie stark sich diese durch die einfallenden Strahlen erhitzen. Eis – beispielsweise das der Polkappen – hat eine hohe Albedo, reflektiert also viel Licht und Wärme zurück ins All. Meerwasser weist hingegen je nach Einfallwinkel des Lichts nur eine sehr geringe Albedo auf, teilweise unter 0,1. Das bedeutet, das Meerwasser im Gegensatz zu Eis viel Wärmeenergie aufnimmt.

Daher kann es bei anhaltend hohen Temperaturen zu Rückkopplungseffekten kommen. Schmilzt viel Eis, sei es an den Polen oder etwa an Gletschern, verringert sich die durchschnittliche Albedo der Erde. Weniger Licht und Wärmeenergie werden reflektiert, wodurch die Temperaturen weiter steigen und mehr Eisflächen verschwinden.

Albedo-Effekt im Alltag

Auch in unseren Städten spüren wir den Albedo-Effekt. Wo es viel Asphalt und Häuser mit dunklen Dächern gibt, steigt die absorbierte Wärme. Gerade in Ländern, in denen Klimaanlagen auch in Privatgebäuden Standard sind, können in den Sommermonaten die Energiekosten deutlich gesenkt werden, wenn Dächer weiß angestrichen werden.

Ebenso wird bei der Umwandlung von Grasflächen und Wäldern in Ackerland das Rückstrahlvermögen der Umwelt gesenkt. Da dabei jedoch CO2-speichernde Vegetation entfernt wird, überwiegt ein negativer Effekt auf das Klima.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: