• Home
  • Nachhaltigkeit
  • Klima & Umwelt
  • In 8.250 Metern Tiefe: Forscher finden Mikroplastik in Tiefseegraben im Pazifik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVerona rationiert TrinkwasserSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild f├╝r einen TextHochwasser: Evakuierungen in SydneySymbolbild f├╝r einen TextFaeser baut Seehofer-Abteilung umSymbolbild f├╝r einen TextBritische Medien: Ronaldo will wegSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen TextHabeck: H├Ątte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFu├čball-Star flucht in TV-ShowSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Forscher finden Mikroplastik in Tiefseegraben im Pazifik

Von dpa
Aktualisiert am 27.12.2020Lesedauer: 1 Min.
In einem Tiefseegraben im Pazifischen Ozean haben Forscher in 8.250 Metern Tiefe massenhaft Mikroplastik entdeckt.
In einem Tiefseegraben im Pazifischen Ozean haben Forscher in 8.250 Metern Tiefe massenhaft Mikroplastik entdeckt. (Quelle: Bernd W├╝stneck/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mikroplastik ist inzwischen allgegenw├Ąrtig. Selbst in den entlegensten Regionen der Erde finden sich die Partikel. Am Ozeanboden in mehreren tausend Metern Tiefe wurde nun eine Menge davon gefunden.

In einem Tiefseegraben im Pazifischen Ozean haben Forscher in 8.250 Metern Tiefe massenhaft Mikroplastik entdeckt. Wie das Team um die Frankfurter Senckenberg-Wissenschaftlerinnen Serena Abel und Angelika Brandt im Fachjournal "Environmental Pollution" schreibt, fanden sich in einem Kilogramm Sediment bis zu 209 der nur wenige Mikrometer gro├čen Plastikreste.


In diesen Produkten w├╝rden Sie Plastik wohl nicht erwarten

Ja, auch im Bier kann Plastik drin sein: Viele Brauereien f├╝gen dem Getr├Ąnk Polyvinylpolypyrrolidon (PVPP) hinzu. Durch das Kunststoffgranulat soll das Bier l├Ąnger klar bleiben. Der Stoff wird zwar aus dem Bier wieder entfernt, R├╝ckst├Ąnde k├Ânnen allerdings bleiben.
Mikroplastik steckt auch in einigen Kosmetikprodukten, zum Beispiel in Gesichtscremes. Dort dient es als kosteng├╝nstiges F├╝llmaterial.
+6

"Am h├Ąufigsten haben wir Mikroplastik an einer der am tiefsten gelegenen Beprobungsstationen gefunden", berichtet Abel. Die Forscher ziehen daraus den Schluss, dass "die Gr├Ąben am Ozeanboden ein Sammelbecken f├╝r Plastik sein k├Ânnen".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


"Basis der Nahrungskette ist betroffen"

An den entlegensten Stellen der Erde findet sich inzwischen Mikroplastik: Im November wurden Partikel in der Todeszone des Mount Everest, im Jahr zuvor in Schneeproben der Arktis nachgewiesen. "Mikroplastik in der Tiefsee bedeutet auch, dass die Basis der Nahrungskette betroffen ist, da viele wirbellose Tiere Sediment inklusive der Mikroplastikartikel fressen. Kommende Generationen werden daher leider noch lange mit den Spuren der heutigen Umweltverschmutzung konfrontiert sein", sagt Brandt.

Die acht Proben wurden den Angaben zufolge 2016 bei einer Expedition im nordwestlichen Pazifik im Kurilen-Kamtschatka-Graben in einer Tiefe zwischen 5.143 und 8.255 Metern entnommen. Nachgewiesen wurden 15 verschiedene Plastikarten, darunter das f├╝r Verpackungen verwendete Polypropylen. Die meisten der winzigen Teilchen waren kleiner als ein achtel Millimeter. Warum sich in den tieferen Zonen mehr Plastik ablagert, k├Ânnen die Wissenschaftler nicht sagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website