Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Manchester: Attentäter Salman Abedi nannte Briten "Ungläubige"

Manchester-Attentäter  

Salman Abedi nannte Briten "Ungläubige"

26.05.2017, 10:24 Uhr | AP

Manchester: Attentäter Salman Abedi nannte Briten "Ungläubige". Das Foto zeigt den Attentäter von Manchester, Salman Abedi, vor einigen Jahren in einer Moschee. (Quelle: Handout)

Das Foto zeigt den Attentäter von Manchester, Salman Abedi, vor einigen Jahren in einer Moschee. (Quelle: Handout)

Eine Angehörige des Manchester-Attentäters hat ausgesagt, Salman Abedi habe Briten als "Ungläubige" betrachtet. Beim Selbstmordanschlag des 22-Jährigen auf ein Konzert der amerikanischen Künstlerin Ariana Grande in Manchester starben 22 Menschen.

Abedi habe sich dem Extremismus zugewandt, nachdem er im vergangenen Jahr gesehen habe, wie ein Freund ermordet wurde, sagte die Verwandte, die aus Sicherheitsgründen anonym bleiben wollte. Er habe sich darüber beklagt, dass es keine Empörung über den Tod des Freundes gab und vermutet, dies habe an dem muslimischen Glauben des Toten gelegen.

Die Angehörige sagte, Menschen in Großbritannien seien für Abedi "Ungläubige" gewesen, die ungerecht zu Arabern seien. Am Montagabend waren bei einem Selbstmordanschlag in Manchester nach einem Popkonzert 22 Menschen und der Attentäter ums Leben gekommen.

Attentäter bittet Mutter um Verzeihung

Der Sprecher einer libyschen Anti-Terror-Einheit, Ahmed bin Salem, sagte indes, Abedi habe wenige Stunden vor der Tat mit seiner Mutter telefoniert. "Verzeih mir", soll er dabei zu ihr gesagt haben.

Die libyschen Ermittler glauben laut Bin Salem, dass der mutmaßliche Attentäter alleine handelte. Der Bruder habe ihnen berichtet, dass Abedi im Internet gelernt habe, wie man Sprengsätze baut. Er habe sich um einen "Sieg für die Terrormiliz Islamischer Staat" bemüht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal