Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sch├╝tze von Utrecht handelte allein und mit Terror-Motiv

Von dpa, afp, dru

Aktualisiert am 21.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Utrecht trauert: Eine Blume erinnert an die Bluttat in der Stra├čenbahn.
Utrecht trauert: Eine Blume erinnert an die Bluttat in der Stra├čenbahn. (Quelle: Piroschka van de Wouw/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa-Ticket f├╝r 24.000 DollarSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Die Sch├╝sse in einer Stra├čenbahn in Utrecht waren offenbar ein terroristischer Anschlag. Dessen sind sich die Ermittler in den Niederlanden mittlerweile sicher.

Der mutma├čliche Todessch├╝tze von Utrecht soll sich wegen mehrfachen Mordes mit terroristischem Motiv vor Gericht verantworten. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Er handelte nach Angaben der Ermittler vermutlich allein. "Die Ermittlungen ergaben inzwischen Hinweise, dass der Verd├Ąchtige w├Ąhrend der Sch├╝sse keine Hilfe von anderen Personen bekommen hat."

Der Hauptverd├Ąchtige G├Âkmen T., ein 37-J├Ąhriger mit t├╝rkischen Wurzeln, war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Er soll am Montagvormittag in einer Stra├čenbahn drei Menschen erschossen und drei weitere Personen schwer verletzt haben.

Die Beh├Ârden in Utrecht hatten nach den Sch├╝ssen Terroralarm in der Stadt ausgel├Âst und die Bev├Âlkerung aufgerufen, Geb├Ąude zu verschlie├čen und nicht auf die Stra├če zu gehen. Au├čer dem Hauptverd├Ąchtigen wurden in der Folge auch drei andere M├Ąnner im Alter von 23 bis 40 Jahren festgenommen. Die beiden j├╝ngeren sind inzwischen wieder auf freiem Fu├č. Bei dem 40-J├Ąhrigen bestehe der Verdacht, dass er in den Anschlag verwickelt war, so die Polizei.

Terror statt Beziehungstat

Der Terrorverdacht hatte sich nach Polizeiangaben nach dem Fund eines Briefes im Fluchtwagen des mutma├člichen T├Ąters erh├Ąrtet. Auch die Art der Tatausf├╝hrung habe in diese Richtung gedeutet. Die bisherigen Ermittlungen h├Ątten keine Hinweise auf irgendeine Beziehung zwischen dem Hauptverd├Ąchtigen und den Opfern ergeben ÔÇô zuvor war ├╝ber eine Beziehungstat spekuliert worden.


G├Âkmen T. ist bei der Polizei als Intensivt├Ąter bekannt. "Wir wissen relativ viel ├╝ber ihn", sagte Rutker Jeuken vom Innenministerium. Der 37-J├Ąhrige hat nach Medienberichten ein langes Vorstrafenregister, im Dezember 2013 wurde er wegen versuchten Mordes verurteilt, vor zwei Wochen begann eine Verhandlung wegen eines Vergewaltigungsvorwurfs. Dar├╝ber hinaus wurde er wegen Ladendiebstahls, Sachbesch├Ądigung und Beleidigung vor Gericht gestellt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Axt-Attentat mit drei Toten in Israel: Mutma├čliche T├Ąter gefasst
NiederlandePolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website