Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikKlima & Umwelt

Greta Thunberg: Asperger half ihr den "Bullshit" zu durchschauen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextRakete in Israel eingeschlagenSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextBox-Ikone sichert sich erneut TitelSymbolbild für einen TextPelé auf Palliativstation: Zustand "stabil"Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextSchweden liefert PKK-Mitglied ausSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Thunberg: Asperger half ihr, "Bullshit" zu durchschauen

Von dpa
Aktualisiert am 06.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Greta Thunberg
Greta Thunberg: Die Klimaaktivistin hat das Asperger-Syndrom. (Quelle: Yui Mok/Press Association/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Jahren gibt Greta Thunberg dem Klimaaktivismus ein Gesicht. Erkannt habe sie die Versäumnisse beim Klimaschutz durch ihre Erkrankung, sagt sie nun.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach eigenen Angaben durch ihr Asperger-Syndrom den Mangel an Maßnahmen zum Erreichen der Klimaziele besser erkannt. Es werde stets beteuert, man sei noch nicht im Einklang mit dem Pariser Abkommen, aber mache zumindest kleine Schritte in die richtige Richtung, sagte Thunberg in der britischen Ausgabe des Magazins "Elle". Doch das sei "Bullshit", den sie dank ihrer Autismus-Spektrum-Störung leichter erkannt habe.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Manche mögen es so betrachten, dass wir uns anstrengen, aber ich sehe es so, dass wir vom reinen Minimum dessen, was wir tun sollten, noch weit entfernt sind", sagte die 19-Jährige in einem am Donnerstag erschienenen Interview.

Thunberg will am 30. Oktober in der britischen Hauptstadt beim London Literature Festival ihr neues Buch mit dem Titel "The Climate Book" vorstellen. In dem Sammelband mit mehr als 100 Beiträgen kommen Experten und Prominente zur Klimakrise zu Wort. "Eine der Schlüsselbotschaften ist: 'Hören Sie nicht auf mich, hören Sie auf die Wissenschaftler, hören Sie auf die, die am meisten betroffen sind'", sagte Thunberg der "Elle".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie die Fifa und Katar die Welt für dumm verkaufen wollen
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert
  • Sonja Eichert
Ein Kommentar von Sonja Eichert
Greta Thunberg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website