Sie sind hier: Home > Panorama > Klima und Umwelt >

Greta Thunberg feiert ihren 17. Geburtstag – indem sie streikt

Wie alles begann  

Greta Thunberg wird 17 Jahre alt – und streikt auch an ihrem Geburtstag

03.01.2020, 17:38 Uhr | dpa

Greta Thunberg wird 17: Wie alles begann und wie sie auch am Geburtstag streikt

Mit 15 setzte sie sich aus Protest für das Klima vor das Parlament in Stockholm, mit 16 wurde sie weltberühmt - nun ist die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg 17 Jahre alt geworden. (Quelle: dpa)

Greta Thunberg wird 17: Wie alles begann und wie sie auch am Geburtstag streikt. (Quelle: dpa)


Mit 15 setzte sie sich aus Protest für das Klima vor das Parlament in Stockholm, mit 16 wurde sie weltberühmt – heute wird die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg 17 Jahre alt. Ihre Ziele haben sich nicht geändert.

Geburtstag hin oder her, auch an ihrem Ehrentag – einem Freitag und damit ihrem Protesttag – stand Greta Thunberg frühmorgens vor dem Stockholmer Reichstag und protestierte mit ihrem Schild für den Klimaschutz. "School strike week 72" schrieb die Schwedin auf Twitter, Schulstreikwoche 72. Ihre weiteren Geburtstagspläne verriet sie jedoch nicht.

Für Thunberg war es ein umtriebiges Jahr 2019. Unter anderem blickt sie auf zwei Atlantik-Überquerungen, Dutzende Klimaproteste sowie Reden auf Kundgebungen und Gipfeln in Europa und Amerika zurück.

Thunberg hielt weltbewegende Rede in Polen

Der Beginn von Thunbergs "Schulstreiks fürs Klima" ist nicht einmal eineinhalb Jahre her. Im August 2018 hatte sie sich alleine vor das Parlament gehockt, um Schwedens Politiker dazu aufzufordern, mehr für das Klima und die Einhaltung der Pariser Klimaziele zu tun.

Erste größere internationale Bekanntheit hatte Greta Thunberg dann im Dezember 2018 wenige Wochen vor ihrem 16. Geburtstag erlangt: Damals hielt sie auf der Weltklimakonferenz im polnischen Kattowitz eine viel beachtete Rede, in der sie die Toppolitiker der Erde zum Handeln gegen die Klimakrise aufrief. Fast zeitgleich fanden damals nach Thunbergs Vorbild die ersten Proteste der Klimabewegung Fridays for Future in Deutschland statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal