Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikCorona-Krise

Großbritannien: Arzt stirbt trotz doppelter Corona-Impfung an Covid-19


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über Berlin
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextUkraine nutzte verbotene MinenSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Arzt stirbt trotz doppelter Impfung an Corona

Von t-online
Aktualisiert am 26.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Medizinisches Personal kümmert sich um Corona-Patient (Symbolbild): Der Arzt soll sich nach der Aufnahme auf die Covid-Intensivstation infiziert haben.
Medizinisches Personal kümmert sich um einen Corona-Patienten (Symbolbild): Der Arzt soll sich nach der Aufnahme auf die Covid-Intensivstation infiziert haben. (Quelle: PatrikSlezak/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Arzt aus Großbritannien kümmerte sich monatelang auf der Intensivstation um Corona-Patienten, bis auch er sich ansteckte. Der 45-Jährige überlebte trotz Impfschutz die Infektion nicht.

Der Chirurg Irfan Halim ist nach einem neunwöchigen Kampf gegen das Coronavirus gestorben. Das berichtet unter anderem die britische Tageszeitung "The Guardian". Er arbeitete auf der Covid-Intensivstation im Krankenhaus in der britischen Stadt Swindon und soll sich auch dort angesteckt haben.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Halim soll daraufhin am 10. September bei seiner Schicht zusammengebrochen sein. Er lag zuerst auf der Intensivstation in Swindon und wurde dann in ein Londoner Krankenhaus, welches auf Herz- und Lungenerkrankungen spezialisiert ist, verlegt. Er war doppelt geimpft und sollte bald seine Auffrischungsimpfung erhalten. Der 45-Jährige starb am 14. November, kurz nach dem Tod seines Vaters, der sich ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Sein Bruder Amir Halim sagte der BBC: "Wir haben gehofft, dass er sich angesichts seines Alters erholen würde. Er war ein fitter und gesunder junger Mann."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • The Guardian: "'A best friend to so many': tributes to surgeon who died of Covid" (englisch)
  • BBC: "Covid death doctor Irfan Halim touched lives, brother says" (englisch)
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RKI-Chef Wieler: Aufarbeitung der Pandemie "unbedingt" nötig
CoronavirusGroßbritannien

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website