• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Volleyball | Ex-Volleys-Profi Fischer: Breite Bank "Riesenvorteil"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild für einen TextSchüsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild für einen TextGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild für einen TextSydney: Menschen auf Frachtschiff in NotSymbolbild für einen Text"Polizeiruf 110": Kannten Sie die Mutter?Symbolbild für einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild für einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild für einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild für einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Ex-Volleys-Profi Fischer: Breite Bank "Riesenvorteil"

Von dpa
Aktualisiert am 18.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Volleyball
Volleybälle liegen in einer Halle. (Quelle: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der ehemalige BR-Volleys-Profi Felix Fischer sieht den VfB Friedrichshafen keinesfalls chancenlos im Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft gegen den Titelverteidiger aus Berlin. "Man hat doch schon gesehen, dass Berlin nicht gerade gut durch das Halbfinale gekommen ist", sagte er in einem Interview der "Berliner Morgenpost" (Samstag). In der Vorschlussrunde hatte sich die Mannschaft von Trainer Cedric Enard mit 3:1 Siegen gegen die United Volleys Frankfurt durchgesetzt. Die Finalserie beginnt an diesem Samstag in Berlin.

Wenn die Hauptstädter ihr Potenzial ausschöpfen könnten über drei, vier Spiele, dann würden sie das Ding auch rocken, befand Fischer, nicht ohne zu ergänzen: "Das große Aber: Da war viel hoch und runter. Wenn es wieder so kommt, hat Friedrichshafen die Chance, Berlin zu schlagen."

Zum neunten Mal in Serie treffen die Berliner und der VfB Friedrichshafen im Finale aufeinander. Für Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand gibt es beim erneuten Duell keinen Favoriten.

Ex-Profi Fischer (39), der bei sechs der bisherigen elf Meistertitel der Volleys dabei gewesen war und 2017 seine Karriere beendet hatte, sieht eine Chance fĂĽr den VfB, "wenn sie ihren Spirit weiter zeigen. Und das gute GefĂĽhl, mit dem sie nach den drei Siegen ĂĽber DĂĽren ins Finale gehen, spricht auch fĂĽr sie. Sie haben den Zweitplatzierten der Bundesliga 3:0 geschlagen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Drei Menschen in Kopenhagener Einkaufszentrum erschossen
Sicherheits- und Rettungskräfte erreichen den Tatort in Kopenhagen: In einem Einkaufszentrum in der dänischen Hauptstadt sind Schüsse gefallen.


Die Berliner hatten sich als Erster gegen den Vierten durchgesetzt - "und das nicht mal gut", wie Fischer betonte. Das sei ein ganz anderes Gefühl. "Im Play-off ist nicht nur das Können wichtig, sondern mehr als fünfzig Prozent sind Kopf", meinte Fischer.

Der "Riesenvorteil" der Berliner sei eine breite Bank. "Wenn sie mal auf einer Position Probleme haben, stehen dahinter Leute, die das auffangen können. Die hat Friedrichshafen nicht. Außerdem wissen die Berliner um ihre Stärken, sie müssen sie nur abrufen. Gelingt ihnen das, gewinnen sie klar."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Berliner MorgenpostFriedrichshafen

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website