HomeRegionalBerlin

Berlin | Hertha-Fan getötet: Polizei sucht Verdächtigen mit Phantombild


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Hertha-Fan getötet: Polizei sucht Verdächtigen mit Phantombild

Von t-online, ASS

Aktualisiert am 07.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Phantombild der Polizei und Blick auf das Berliner Olympiastadion (Montage): In der Nähe des Stadions war es zu einer Auseinandersetzung gekommen.
Phantombild der Polizei und Blick auf das Berliner Olympiastadion (Montage): In der Nähe des Stadions ist es zu einer tödlichen Auseinandersetzung gekommen. (Quelle: Polizei Berlin, imago/Schöning - Monatge t-online/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Tod eines Hertha-Anhängers sucht die Polizei Berlin weiter nach dem Angreifer. Ein Phantombild zeigt nun den Tatverdächtigen.

Gut eineinhalb Monate nach der tödlichen Attacke auf einen Hertha-Fan in Berlin sucht die Polizei weiter mit Hochdruck nach dem Tatverdächtigen. Dafür haben die Beamten nun ein Phantombild des Mannes veröffentlicht. Es sei auf Grundlage einer Zeugenaussage gefertigt worden, hieß es am Donnerstag. Ermittelt wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge.

Nach dem Relegationsspiel zwischen Hertha BSC und dem Hamburger SV war es bisherigen Erkenntnissen nach am 19. Mai nur etwa 500 Meter vom Olympiastadion entfernt zum Streit gekommen. An der Kreuzung Rominter Allee/Olympische Straße seien der Hertha-Fan und der Fahrzeugführer eines schwarzen BMW-Kombi mit Rostocker Kennzeichen aneinandergeraten.

Polizei sucht Zeugen zu tödlichem Angriff in Berlin

Als der Hertha-Fan zu Fuß weiterlaufen wollte, sei der unbekannte Beifahrer des Wagens, der ein Shirt mit dem Vereinslogo von Hansa Rostock getragen haben soll, ausgestiegen und habe ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Daraufhin sei der Hertha-Fan gestürzt und mit dem Hinterkopf auf der Straße aufgeschlagen. Er erlag seinen schweren Verletzungen knapp fünf Wochen später im Krankenhaus.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Die Polizei Berlin sucht nun Zeugen, die bei der Identifizierung des Tatverdächtigen helfen können. Die Beamten fragen außerdem:

  • Wer hat die Tat am 19. Mai 2022 nach dem Relegationsspiel zwischen Hertha BSC und dem Hamburger SV beobachtet und kann Abgaben zum Tatgeschehen machen?
  • Wer (er)kennt den Tatverdächtigen und kann Hinweise zu seiner Identität und / oder seinem Aufenthaltsort geben?
  • Wer hat den BMW mit Rostocker Kennzeichen gesehen, in den der Tatverdächtige nach der Tat gestiegen sein soll, und kann Angaben zu weiteren Fahrzeuginsassen machen?

Zeugen können sich über ein Hinweisportal, unter 030 4664 911777, per E-Mail unter lka117@polizei.berlin.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. Zudem werden Personen, die nach dem Spiel Fotos oder Videos im Kreuzungsbereich Rominter Allee/Olympische Straße gemacht haben oder im Besitz solcher sind, gebeten, diese ebenfalls über das Hinweisportal an die Polizei zu senden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • berlin.de: Mitteilung der Polizei Berlin vom 7. Juli
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BMWPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website