Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Klimakleber von der Straße gezerrt: Polizei Berlin ermittelt gegen Männer


Klimakleber von der Straße gezerrt: Polizei ermittelt gegen Männer

Von Yannick von Eisenhart Rothe

Aktualisiert am 03.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Brutale Reaktion: Für einige der Männer könnte ihr Verhalten Konsequenzen haben. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextAnwalt wird durch Kommafehler MillionärSymbolbild für einen TextBerlin-Wahl: Wegner spricht von "extremer Notlage" Symbolbild für einen TextOma und Baby nach großer Suche wieder da

Bei Straßenblockaden der "Letzten Generation" kommt es immer wieder zu Aggressionen gegen Aktivisten. Die Polizei ermittelt jetzt gegen mehrere Männer.

Die Berliner Polizei ermittelt gegen mehrere Männer, die Klimaaktivistinnen bei einer Blockade von der Straße gezerrt haben. Das teilte eine Polizeisprecherin t-online auf Anfrage mit. Aufgrund eines von der Gruppe "Letzte Generation" auf Twitter veröffentlichten Videos seien von Amts wegen Verfahren eröffnet worden. Es bestehe der Verdacht auf Nötigung, so die Sprecherin.

In dem Video vom 27. Oktober ist zu sehen, wie mehrere Männer Aktivistinnen wegzerren, die eine Kreuzung am Frankfurter Tor in Friedrichshain blockiert haben. Dabei beleidigten die Männer die Blockiererinnen etwa als "widerliches Gesindel" und riefen ihnen "verpisst euch" zu. Die Frauen setzten sich wieder auf die Straße, nachdem sie weggetragen worden waren.

Polizei warnt vor Selbstjustiz

Nach Aussage der Polizeisprecherin spielten sich die Szenen ab, bevor Einsatzkräfte am Ort der Blockade eingetroffen seien. Sie mahnte Autofahrer, nicht zu Selbstjustiz zu greifen, wenn sie in einer Straßenblockade feststecken. "Verhalten Sie sich ruhig und warten Sie auf die Einsatzkräfte", sagte die Sprecherin.

Die Aktivistinnen und Aktivisten der "Letzten Generation" legen seit Monaten immer wieder mit Blockaden den Verkehr in der Hauptstadt lahm. Sie wollen damit Druck auf die Bundesregierung ausüben, damit diese schärfere Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreift. Immer wieder kommt es dabei zu Aggressionen von Autofahrern gegen die Blockierer.

Zuletzt machte die Gruppe bundesweit Schlagzeilen, weil ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr in einer Blockade feststeckte, das auf dem Weg zu einem schweren Unfall war. Dabei war eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Politiker mehrerer Parteien verurteilten die Straßenblockaden im Nachgang scharf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Anfrage an die Berliner Polizei
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Fall Out Boy" kommt nach Berlin
Von Nils Heidemann, Yannick von Eisenhart Rothe
PolizeiTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website