Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Vogelgrippe-Ausbruch im Berliner Zoo – lange Schließung wahrscheinlich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMesserangriff – Frau schwer verletztSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextBrandanschlag auf Auto von DiplomatenSymbolbild für einen TextMerz greift Berlin scharf an – ProtestSymbolbild für einen TextMcDonald's-Attacke: Polizei zeigt FotosSymbolbild für einen TextJugendlicher geschlagen und ausgeraubtSymbolbild für einen TextWollte Helfer SPD-Mann verbluten lassen?Symbolbild für einen TextSeniorin muss nach 37 Jahren aus WohnungSymbolbild für einen TextGiffey keilt gegen CDU-Chef MerzSymbolbild für einen TextAktivisten sollen BER-Blockade bezahlen

Totes Tier positiv getestet: Besucher müssen Zoo verlassen

Von dpa, yer

Aktualisiert am 18.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Berliner Zoo ab sofort geschlossen
Besucher lesen den Aushang am Eingang zum Berliner Zoo. Wegen der Vogelgrippe muss der Zoologische Garten lange schließen. (Quelle: Monika Skolimowska/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Berliner Zoo ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Besucher mussten das Gelände verlassen. Offenbar droht eine lange Schließung.

Der Berliner Zoo ist am Freitagmittag geräumt worden. Grund ist laut einer Pflegerin ein Fall von Vogelgrippe, wie eine dpa-Reporterin berichtete. Wann der Zoo wieder öffnen könne, sei unklar. Zuvor hatte der "Tagesspiegel" berichtet. Der Zeitung zufolge droht eine wochenlange Schließung des Zoos. Das habe man aus Behördenkreisen erfahren.

Ein Vogel ist bereits tot

Am Nachmittag bestätigte der Berliner Zoo die Schließung in einer Pressemitteilung. Ein am 13. November verstorbener Hammerkopf, ein afrikanischer Wasservogel, sei routinemäßig auf die Vogelgrippe getestet worden. Jetzt sei vom Labor ein positiver Test gemeldet worden. Ein Expertenstab des Zoos habe "unverzüglich Schutzmaßnahmen in die Wege geleitet." Vorsorglich habe auch der zweite Zoo der Hauptstadt, der Tierpark Berlin, damit begonnen, den Großteil der dortigen Vögel in Stallungen zu bringen.

"Wir haben unmittelbar mit weitreichenden Quarantänemaßnahmen reagiert", wird Christian Kern zitiert, der zoologische Leiter von Zoo und Tierpark Berlin. Nahezu alle Vögel seien in Volieren oder Stallungen gebracht worden. Bisher zeige kein weiteres Tier Krankheitssymptome. Alle Vögel würden jetzt auf die Vogelgrippe getestet, so Kern. Laut einem Banner auf der Webseite des Berliner Zoos bleibt das Aquarium derweil geöffnet.

Verwaltung: Schließung "ein wichtiger Schritt"

In der Mitteilung des Zoos kommt auch die Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz zu Wort. "Eine vorsorgliche Schließung des gesamten Geländes des Zoos ist in dieser Situation ein wichtiger Schritt, bis wir uns einen besseren Überblick über die Situation verschafft haben", teilt die Behörde mit. Es bestehe das Risiko, das Virus in andere Vogelbestände einzuschleppen.

Die Vogelgrippe, fachsprachlich aviäre Influenza, ist eine durch Viren ausgelöste Infektionskrankheit. Deren gefährliche Form wird Geflügelpest genannt. Immer wieder kommt es in Deutschland zu Ausbrüchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • tagesspiegel.de: "Berliner Zoo muss wochenlang schließen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei verhindert Angriff von 300 Personen auf Union-Fans
Von Nils Heidemann

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website