t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin | Kottbusser Tor: Eine verletzte Person nach Messerattacke


Mann rettet sich nach Messerattacke am Kotti auf Straße

Von dpa, nhe

Aktualisiert am 30.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Polizeibeamte stehen am späten Abend an einer Absperrung im U-Bahnhof am Kottbusser Tor: Bei einem Messerangriff ist dort ein Mensch verletzt worden.Vergrößern des BildesPolizeibeamte stehen am späten Abend an einer Absperrung im U-Bahnhof am Kottbusser Tor: Bei einem Messerangriff ist dort ein Mensch verletzt worden. (Quelle: Paul Zinken/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Abendlicher Polizeieinsatz in Kreuzberg: Bei einer Attacke ist ein Mann schwer verletzt worden. Er rettete sich und bat Personen um Hilfe.

Am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg ist am Mittwochabend ein 24-Jähriger von mehreren Männern brutal attackiert worden, unter anderem mit einem Messer. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es zwischen dem Opfer und einem mutmaßlichen Drogenhändler gegen 20.45 Uhr am Bahnsteig der U8 zu einer Auseinandersetzung wegen eines früheren Drogengeschäftes.

Dann sollen vier weitere, bislang unbekannte Männer dazugekommen sein. Sie sollen den 24-Jährigen auf die Zwischenebene des U-Bahnhofes gezerrt und auf ihn eingetreten sowie eingeschlagen haben. Der mutmaßliche Drogenhändler soll dem 24-Jährigen dann mehrfach mit einer Stichwaffe in den Oberschenkel gestochen haben. Danach ergriffen die Tatverdächtigen die Flucht, wie es in der Mitteilung der Polizei weiter heißt.

Opfer rettete sich blutend auf die Straße und bat um Hilfe

Anschließend rettete sich das Opfer laut der Polizei aus dem Bahnhof über die Reichenberger Straße in Richtung Dresdener Straße. Dort bat der blutende 24-Jährigen den Angaben zufolge einen Passanten um Hilfe, der Erste Hilfe leistete und die Polizei alarmierte. Auch ein Taxifahrer, der den attackierten und schwer verletzten 24-Jährigen gesehen hatte, alarmierte demnach die Behörden.

Eintreffende Rettungskräfte versorgten den jungen Mann vor Ort und brachten ihn anschließend in ein Krankenhaus. Das Fachkommissariat der Direktion 5 hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.

Verwendete Quellen
  • berlin.de: Pressemitteilung der Polizei vom 30. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website