Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie gesehen haben

Sightseeing und Tourismus  

Diese Berliner Sehenswürdigkeiten sollten Sie gesehen haben

18.02.2020, 15:12 Uhr | t-online.de

Berlin: Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie gesehen haben . Vor dem Brandenburger Tor in Berlin: Selfie-Portrait dreier junger Menschen. (Quelle: imago images/Westend61)

Vor dem Brandenburger Tor in Berlin: Selfie-Portrait dreier junger Menschen. (Quelle: Westend61/imago images)

Einst geteilt in Ost und West ist die Metropole heute bekannt für ihre Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Darüber hinaus findet man in Berlin unzählige Sehenswürdigkeiten aus der Zeit vor und nach der Wiedervereinigung. Hier erfahren Sie, welche Sehenswürdigkeiten Sie in Berlin nicht versäumen dürfen. 

1. Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist das vielleicht bekannteste Denkmal in Berlin und gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das Bauwerk befindet sich auf dem Pariser Platz und symbolisiert die Teilung und Wiedervereinigung Berlins wie kein anderes Bauwerk. An diesem Ort feierten Menschen aus dem Osten und Westen die Grenzöffnung im Jahr 1989. Das Brandenburger Tor ist ein top Ausgangspunkt für eine Stadterkundung, da man von hier aus in wenigen Gehminuten viele wichtige Plätze Berlins erreicht und verschiedene weitere Sehenswürdigkeiten erkunden kann.

Trennlinie

2. Siegessäule

Die Siegessäule mit Siegesgöttin Viktoria auf der Spitze: Schon von weitem sieht man die "Goldelse". (Quelle: imago images/fStop Images)Die Siegessäule mit Siegesgöttin Viktoria auf der Spitze: Schon von weitem sieht man die "Goldelse". (Quelle: fStop Images/imago images)

Vom Brandenburger Tor aus kommt man auf direktem Wege zur berühmten Siegessäule, auf deren Spitze die goldene Siegesgöttin Viktoria thront. Die Berliner nennen sie "Goldelse". Wer die 285 Stufen bis zur Aussichtsplattform auf über 50 Meter Höhe erklimmt, wird mit einer grandiosen Aussicht über die Bundeshauptstadt belohnt.

Trennlinie

3. Reichstag

Das Reichstagsgebäude: Wer die Kuppel besichtigen möchte, muss sich vorher anmelden. (Quelle: imago images/Schöning)Das Reichstagsgebäude: Wer die Kuppel besichtigen möchte, muss sich vorher anmelden. (Quelle: Schöning/imago images)

Ein weiteres Muss ist die Besichtigung des Reichstagsgebäudes. Das politische Gebäude fasziniert mit der berühmten Glaskuppel. Dieser 23 Meter hohe und 40 Meter breite Aufbau auf dem Reichstagsgebäude ist unter Berlinern und Touristen gleichermaßen beliebt. Die Besichtigung der Glaskuppel ist kostenlos möglich, allerdings nur unter Voranmeldung.

Trennlinie

4. Alexanderplatz mit Fernsehturm

Die Weltzeituhr mit dem Fernsehturm im Hintergrund: Diese beiden Sehenswürdigkeiten vom Alexanderplatz stammen noch aus DDR-Zeiten. (Quelle: imago images/Jochen Tack)Die Weltzeituhr mit dem Fernsehturm im Hintergrund: Diese beiden Sehenswürdigkeiten vom Alexanderplatz stammen noch aus DDR-Zeiten. (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Auf den ersten Blick wirkt der Berliner Alexanderplatz wenig einladend. Beim genaueren Hinsehen können Sie allerdings jede Menge entdecken, vor allem aus Zeiten der DDR-Architektur. Wie zum Beispiel die berühmte Weltzeituhr, auf der die Uhrzeiten von 146 Orten der Erde zu finden sind.

Der Platz beherbergt eine weitere, markante Sehenswürdigkeit: den Fernsehturm. Man kann getrost von einem Highlight sprechen, denn mit 368 Metern Höhe ist er das höchste Bauwerk Deutschlands und ragt als Berliner Wahrzeichen weit in den Himmel. Oben angekommen können die Besucher eine überwältigende Aussicht über die Stadt genießen. Hier gibt's eine Bar und ein Drehrestaurant, für letzteres benötigen Sie allerdings ein Ticket.

Trennlinie

5. Kurfürstendamm

Der "Ku'damm" mit Blick auf die Gedächtniskirche: Auf der berühmten Einkaufsstraße kann man shoppen, staunen und flanieren. (Quelle: imago images/PEMAX)Der "Ku'damm" mit Blick auf die Gedächtniskirche: Auf der berühmten Einkaufsstraße kann man shoppen, staunen und flanieren. (Quelle: PEMAX/imago images)

Willkommen im tiefen Westen: Die Berliner nennen diese berühmte Einkaufsstraße kurz und knapp "Ku’damm". Shoppen, staunen und flanieren, hier reihen sich Boutiquen und Läden wie Perlen aneinander. Von der edelsten Luxusmarke bis zu erschwinglichen Brands können Sie hier nach Herzenslust einkaufen, unter anderem im bekannten Kaufhaus des Westens, KaDeWe. Am Kurfürstendamm befindet sich ferner die halb zerstörte Gedächtniskirche – ein Denkmal, das an dunkle Tage erinnert und heute als Mahnmal dient.

Trennlinie

6. Museumsinsel

Blick auf das Bodemuseum: Auf der Berliner Museumsinsel befinden zahlreiche sehenswerte Museen. (Quelle: imago images/Rolf Zöllner)Blick auf das Bodemuseum: Auf der Berliner Museumsinsel befinden zahlreiche sehenswerte Museen. (Quelle: Rolf Zöllner/imago images)

Die Museumsinsel in Berlin ist UNESCO-Welterbe und gehört somit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier befinden sich zahlreiche wichtige Museen, wie das Alte Museum, das Neue Museum, das Bodemuseum und die Alte Nationalgalerie. Über 6.000 Jahre geballte Kunst- und Kulturgeschichte sind an diesem Ort zu entdecken. Top Ausflugsziel für Museumsliebhaber, bei gutem Wetter aber auch eine tolle Kulisse für einen Bummel an der Spree.

Trennlinie

7. Gedenkstätte Berliner Mauer

Passanten stehen an Resten der Berliner Mauer an der Gedenkstätte Bernauer Straße: Hier befindet sich der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung. (Quelle: imago images/Bildgehege)Passanten stehen an Resten der Berliner Mauer an der Gedenkstätte Bernauer Straße: Hier befindet sich der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung. (Quelle: Bildgehege/imago images)

Diese Gedenkstätte in der Bernauer Straße ist ein wichtiger Teil der Geschichte Berlins: Der zentrale Ort der Erinnerung würdigt die schweren Zeiten der Teilung und Wiedervereinigung der Stadt. Eine dauerhafte Ausstellung bietet Einblicke in die bewegte Vergangenheit.

Trennlinie

8. Berliner Dom

Blick auf den Berliner Dom in Berlin-Mitte: Von der Kuppel aus haben Besucher einen guten Blick auf die Umgebung. (Quelle: imago images/Schöning)Blick auf den Berliner Dom in Berlin-Mitte: Von der Kuppel aus haben Besucher einen guten Blick auf die Umgebung. (Quelle: Schöning/imago images)

Mit seiner markanten Kuppel ist der Berliner Dom eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Der Dom ist heute Oberpfarr- und Domkirche der evangelischen Kirchengemeinde. Auch ein Besuch auf der Kuppel ist möglich.

Trennlinie

9. Potsdamer Platz

Blick vom Tiergarten auf den Potsdamer Platz: Die markanten Hochhäuser und das Sony-Center sind schon von weitem erkennbar. (Quelle: imago images/BE&W)Blick vom Tiergarten auf den Potsdamer Platz: Die markanten Hochhäuser und das Sony-Center sind schon von weitem erkennbar. (Quelle: BE&W/imago images)

Bekannt durch den Auftritt zahlreicher Stars und Sternchen bei den Berliner Filmfestspielen, kennt man den Potsdamer Platz auch als Zentrum moderner Architektur. Stylische Bauwerke und Hochhäuser wie das Sony Center dominieren diesen Ort. Genug von Gebäuden? Direkt angrenzend können Sie durch den Tiergarten schlendern.

Trennlinie

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal