Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Polizei sucht mutmaßlichen Serien-Vergewaltiger mit Bildern

Möglicher Serien-Vergewaltiger  

Polizei sucht mit Foto nach Verdächtigem

08.07.2020, 15:05 Uhr | t-online, dpa

Berlin: Polizei sucht mutmaßlichen Serien-Vergewaltiger mit Bildern. Das Panzerdenkmal in Kleinmachnow bei Berlin: Dort soll eine Joggerin von einem Mann überfallen und missbraucht worden sein.  (Quelle: imago images/Philip Schilf)

Das Panzerdenkmal in Kleinmachnow bei Berlin: Dort soll eine Joggerin von einem Mann überfallen und missbraucht worden sein. (Quelle: Philip Schilf/imago images)

Nach einer brutalen Vergewaltigung bei Berlin sucht nun die Polizei mit einem Bild nach dem mutmaßlichen Täter. Denn möglicherweise hat er noch weitere Vergewaltigungen begangen.

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei in Berlin nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. Der Mann steht "in dringendem Verdacht", im Juni sieben Frauen vergewaltigt zu haben. Die Aufnahmen, mit denen die Polizei nach dem Mann sucht, sehen Sie im Video oben oder hier.

Die Spur zu dem mutmaßlichen Serientäter kam zustande, als eine junge Joggerin Ende Juni im brandenburgischen Kleinmachnow bei Berlin von einem bisher noch Unbekannten überfallen und vergewaltigt worden war. Die Polizei ermittelte, dass weitere fünf Taten im Raum Grunewald in Berlin dem Mann zugeordnet werden könnten.

Unter anderem auf einem Waldgebiet nahe des Teufelsbergs soll er eine Frau angegriffen haben. Auch die Tat in Kleinmachnow und eine im nordöstlich von Berlin gelegenen Bernau sollen laut Polizei dem Täter zuzuordnen sein. Das hätten sichergestellte Spuren und gerichtsmedizinische Untersuchungen ergeben. Auch übereinstimmende Zeugenaussagen führten die Polizei zu der Annahme eines Serientäters.

Bilder aus Überwachungskameras

Hauptstadt-Polizei und -Staatsanwaltschaft veröffentlichten deswegen am Mittwoch Aufnahmen von Überwachungskameras, die den mutmaßlichen Täter auf einem Bahnsteig in Bernau-Friedenstal zeigen sollen. 

Der Gesuchte soll etwa 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß und von schlanker Statur sein, sein Oberkörper wird als athletisch beschrieben. "Er könnte dem Phänotypus nach Osteuropäer sein", hieß es. Die Ermittler wollen wissen: "Wer kennt den Unbekannten?" Zuvor hatte die Polizei bereits mit einem Phantombild nach dem Verdächtigem gefahndet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: