Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Hoher Schaden – Mutmaßlicher Brandstifter von Britz gefasst

Hoher Schaden an Wohnhaus  

Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter von Britz

20.07.2020, 16:30 Uhr | dpa

Berlin: Hoher Schaden – Mutmaßlicher Brandstifter von Britz gefasst. Feuerwehrmänner stehen vor ausgebrannten Garagen in Britz: Die Polizei hat den mutmaßlichen Brandstifter gefasst. (Quelle: Berliner Feuerwehr)

Feuerwehrmänner stehen vor ausgebrannten Garagen in Britz: Die Polizei hat den mutmaßlichen Brandstifter gefasst. (Quelle: Berliner Feuerwehr)

Die Polizei konnte einen Erfolg bei der Suche nach einem Brandstifter vermelden, der ein Feuer in einer Garage in Berlin-Britz gelegt haben soll. Das Haus ist seitdem unbewohnbar.

Mehrere Autos und Mopeds waren in Flammen aufgegangen: Rund eine Woche nach dem Brand in einer offenen Garage in Berlin-Britz ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der polizeibekannte 32-Jährige ist am Freitag festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag gemeinsam mit. "Zwischenzeitlich erließ ein Richter einen Haftbefehl, sodass der 32-Jährige am Samstag den Justizbehörden überstellt wurde", hieß es.

Dem Verdächtigen wird demnach unter anderem die Tat in der Buschkrugallee Ecke Jahnstraße von vor einer Woche zur Last gelegt. In der Nacht zum 13. Juli brannten dort acht Autos und zwei Mopeds in einer offenen Garage. Die Feuerwehr rückte daraufhin zu einem Großeinsatz aus. Drei Tage später ist das Haus wegen Einsturzgefahr evakuiert worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: