Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona/Berlin: Senat stellt 1,6 Millionen FFP2-Masken für Bedürftige zur Verfügung

Verschärfte Maskenpflicht  

Berlin verteilt 1,6 Millionen FFP2-Masken an Bedürftige

30.03.2021, 17:37 Uhr | dpa

Corona/Berlin: Senat stellt 1,6 Millionen FFP2-Masken für Bedürftige zur Verfügung . Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch (Symbolbild): Der Berliner Senat will 1,6 Millionen FFP2-Masken für Bedürftige zur Verfügung stellen. (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch (Symbolbild): Der Berliner Senat will 1,6 Millionen FFP2-Masken für Bedürftige zur Verfügung stellen. (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa)

Ab Mittwoch gilt in Berlin die verschärfte Maskenpflicht. Zum Start der neuen Regelung will der Senat Bedürftige mit FFP2-Masken ausstatten. Mehr als eine Million Masken sollen zur Verfügung gestellt werden.

Zum Start der FFP2-Maskenpflicht am Mittwoch in Berlin will der Senat Bedürftige mit den teureren Masken ausstatten. Insgesamt 1,6 Millionen Masken sollen kostenlos an Menschen mit geringem Einkommen, an Obdachlose und Geflüchtete verteilt werden, wie die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales am Dienstag mitteilte. Die Masken sollen demnach in Einrichtungen der Bezirke, der Wohnungslosenhilfe und in Einrichtungen des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) verteilt werden.

Mehr als 600.000 Hauptstadtbewohner haben laut Senatsverwaltung Anspruch auf die kostenlosen Masken. Dazu zählen neben den Inhabern des "Berlinpass" auch Bafög-Empfänger und Azubis, die die Ausbildungsbeihilfe erhalten.

Der Senat hatte die zuvor geltende Pflicht, eine OP-Maske oder eine FFP2-Maske in Innenräumen und im ÖPNV zu tragen, wegen hohen Corona-Infektionszahlen verschärft. In allen Innenräumen jenseits der eigenen Wohnräume gilt ab Mittwoch die FFP2-Maskenpflicht. In den Sozialen Medien gab es zuvor Kritik an der verschärften Maskenpflicht – etwa wegen höherer Anschaffungskosten für die Schutzmasken.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal