Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Radfahrer fährt Polizist um – auf der Flucht

Auf der Flucht  

Radfahrer fährt Polizist um

10.04.2021, 11:57 Uhr | dpa

Berlin: Radfahrer fährt Polizist um – auf der Flucht. Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf: Ein Radfahrer rammte einen Polizisten. (Quelle: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf: Ein Radfahrer rammte einen Polizisten. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa)

Ein Radfahrer hat sich selbst und einen Polizeibeamten verletzt, der versucht hat den Radler aufzuhalten. Der 33-Jährige soll wegen Sachbeschädigung gesucht worden sein.

Ein 33 Jahre alter Mann hat mit seinem Fahrrad einen Polizisten umgefahren und diesen leicht verletzt. Die Beamten waren am frühen Samstagmorgen wegen mutmaßlicher Sachbeschädigung zu einem Wohnhaus in Berlin-Kreuzberg gerufen worden, wie die Polizei mitteilte. Auf dem Weg dorthin entdeckten sie demnach einen Radfahrer, der auf die Beschreibung eines der flüchtigen Tatverdächtigen gepasst habe. Sie überholten den Radfahrer im Streifenwagen und stiegen in einiger Entfernung vor ihm aus.

Anstatt wie aufgefordert anzuhalten, fuhr der Mann den Angaben zufolge auf die Beamten zu und schließlich einen von ihnen um. Beide stürzten zu Boden. Der Verdächtige klagte anschließend über Schmerzen in der Schulter, er kam in ein Krankenhaus. Der Polizist verletzte sich leicht an der Hand, konnte seinen Dienst aber fortsetzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal