HomeRegionalBerlin

Berlin-Neukölln: Messerstecherei vor Polizeiwache – zwei Verletzte


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Messerstecherei vor Polizeiwache in Neukölln – zwei Verletzte

Von t-online
Aktualisiert am 22.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild): In Berlin sind zwei Männer bei einer Messerstecherei verletzt worden.
Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild): In Berlin sind zwei Männer bei einer Messerstecherei verletzt worden. (Quelle: Einsatz-Report24/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin-Neukölln hat es einen Streit zwischen zwei Personen gegeben, der mit Messerstichen endete. Anschließend wurden Polizisten von Familienangehörigen der Männer beleidigt und an ihrer Arbeit behindert.

Auf dem Gehweg der Sonnenallee in Berlin-Neukölln, unmittelbar in der Nähe der dortigen Polizeiwache, sind am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr zwei Männer mit Messern verletzt worden. Laut Polizei gerieten der 25- und 42-Jährige zunächst wegen einer Frau verbal aneinander. Daraufhin griffen sie sich mit Messern an.

Die Polizeiwache in der Sonnenallee in Berlin Neukölln (Archivbild): Dort ist es in unmittelbarer Nähe zu einer Messerstecherei gekommen.
Die Polizeiwache in der Sonnenallee in Berlin Neukölln (Archivbild): Dort ist es in unmittelbarer Nähe zu einer Messerstecherei gekommen. (Quelle: Schöning/imago-images-bilder)

Der blutende 25-Jährige machte bei einer nahe gelegenen Polizeiwache in der Wildenbruchstraße auf sich aufmerksam. Eine Erstversorgung erfolgte durch die Polizei, der Rettungsdienst brachte die Männer in ein Krankenhaus. Beide schweben nicht in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

Während der Rettungsmaßnahme störten Bekannte und Familienangehörige der Männer die Polizei. Sie verhielten sich unkooperativ und respektlos, außerdem beleidigten sie die Beamten. Die Polizei musste vier Männer im Alter von 23, 28, 30 und 33 Jahren aus einem Taxi holen, zu Boden bringen und mit Handfesseln fixieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Berlin: Mitteilung vom 22. April
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Yannick von Eisenhart Rothe
  • Philip Buchen
Von Philip Buchen
MesserstechereiNeuköllnPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website