Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Busfahrer verliert bei der Fahrt Bewusstsein – BVG-Kollege reanimiert ihn

Insassen unverletzt  

Busfahrer wird bei der Fahrt bewusstlos – Reanimation

12.05.2021, 10:23 Uhr | dpa

Berlin: Busfahrer verliert bei der Fahrt Bewusstsein – BVG-Kollege reanimiert ihn. Ein Doppeldeckerbus der Berliner Verkehrsbetriebe (Symbolbild): Auf einer Grünanlage kam das Fahrzeug zum Stehen. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Ein Doppeldeckerbus der Berliner Verkehrsbetriebe (Symbolbild): Auf einer Grünanlage kam das Fahrzeug zum Stehen. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Während er einen Linienbus steuerte, hat ein Busfahrer in Spandau das Bewusstsein verloren. Er musste reanimiert und in eine Klinik gebracht werden. Ein Fahrgast erlitt einen Schock – alle andere blieben unverletzt.

Ein Busfahrer hat während der Fahrt in Spandau das Bewusstsein verloren und den Bus auf den Rasen vor einer Wohnanlage gesteuert. Der Mann musste am Dienstagmorgen im Stadtteil Staaken von einem Notarzt wiederbelebt werden. Danach kam er in eine Klinik, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Aus bislang ungeklärter Ursache hatte der Fahrer des Gelenkbusses der BVG auf Höhe der Maulbeerallee und dem Magistratsweg das Bewusstsein verloren. Auf der Grünanlage sei er aber ohne jegliche Zusammenstöße stehen geblieben. Die Businsassen blieben demnach unverletzt. Eine Person wurde mit einem Schock in eine Klinik gefahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal