Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona-Inzidenz in Sachsen leicht gestiegen

Berlin  

Corona-Inzidenz in Sachsen leicht gestiegen

01.08.2021, 10:27 Uhr | dpa

Corona-Inzidenz in Sachsen leicht gestiegen. Corona-Test

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Rate der Corona-Neuansteckungen ist in Sachsen leicht gestiegen. Am Sonntag lag die Sieben-Tages-Inzidenz nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 7,6. An den beiden Vortagen betrug der Wert 6,7. Er gibt an, wie viele neue Infektionen es je 100.000 Einwohner binnen einer Woche gegeben hat. Bundesweit stieg die Inzidenz von 21,2 am Samstag auf 22,6 am Sonntag.

Von den 13 Regionen in Sachsen wies der Landkreis Leipzig mit 15,5 den höchsten Wert auf. Auch die Stadt Leipzig lag mit 14,8 über der 10er-Grenze, ab der verschärfte Corona-Regeln wie die Maskenpflicht im Supermarkt gelten. Die geringste Inzidenz hatten mit jeweils 3,5 das Vogtland und der Landkreis Zwickau.

Die Gesundheitsämter in Sachsen meldeten zudem einen weiteren Todesfall. Damit sind seit Beginn der Pandemie 10.140 Corona-Patienten im Land gestorben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: