Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Mann mit Wunde im Auto – durch Schüsse verletzt?

Nach Aufregung um Schüsse  

Mann mit Beinwunde verletzte sich wohl selbst

06.08.2021, 08:36 Uhr | t-online, loe

Berlin: Mann mit Wunde im Auto – durch Schüsse verletzt?. Die Polizei bei dem Wagen, in dem der Verletzte saß: Ein Mann hat sich wohl selbst mit einer Pistole angeschossen. (Quelle: Morris Pudwell)

Die Polizei bei dem Wagen, in dem der Verletzte saß: Ein Mann hat sich wohl selbst mit einer Pistole angeschossen. (Quelle: Morris Pudwell)

In Berlin wurden Einsatzkräfte zu einem Mann mit stark blutendem Bein gerufen. Ein Zeuge rief die Polizei. Nun offenbarte sich wohl der Grund für die Verletzung.

Sonnenallee, Berlin-Neukölln: Die Polizei wird laut Reporter vor Ort wegen möglicher Schüsse aus einer Kalaschnikow gerufen, ein 37-jähriger Mann in einem Auto hat eine blutende Verletzung am Bein, die drei Insassen wirken verstört. Zuvor hat es einen Autokorso für eine Hochzeitsfeier gegeben.

Nun spricht ein Reporter nach seiner Recherche vor Ort davon, dass sich der Mann wohl selbst verletzt habe. Die Pistole steckte wohl im Hosenbund, als sich ein Schuss löste. Zunächst hatten Augenzeugen berichtet, es habe Schüsse aus einem Auto heraus gegeben. Angeblich wurde daraufhin ein Porsche durchsucht.

Blut auf dem Boden und Verbandsmaterial: In Berlin wurden Einsatzkräfte zu einem Mann mit stark blutendem Bein gerufen. (Quelle: Morris Pudwell)Blut auf dem Boden und Verbandsmaterial: In Berlin wurden Einsatzkräfte zu einem Mann mit stark blutendem Bein gerufen. (Quelle: Morris Pudwell)

Die Polizei wollte sich nicht zu den Umständen äußern, warum der Mann nun wirklich verletzt war und was erste Ermittlungen zeigen. "Aktuell liegen die Hintergründe noch im Dunkeln. Es wird ermittelt", so ein Sprecher der Polizei zu t-online.

Laut Reporter vor Ort sperrte die Polizei für ihre Ermittlungen den Bereich um eine Tankstelle, auf die das Auto mit dem Verletzten gefahren war, weiträumig ab. Sie befragten und betreuten den Verletzten und seine Mitfahrer und sicherten Spuren.

Verwendete Quellen:
  • Reporter vor Ort
  • Gespräch mit der Polizei Berlin

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: