Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berliner Stadtverkehr: Demos und Marathon sorgen bis Montag für Verkehrsbehinderungen

Berliner Stadtverkehr  

Demos und Marathon sorgen für Verkehrsbehinderungen

23.09.2021, 14:30 Uhr | dpa

Berliner Stadtverkehr: Demos und Marathon sorgen bis Montag für Verkehrsbehinderungen. Autos stauen sich im Berliner Berufsverkehr (Symbolbild): In den kommenden Tagen droht die Verkehrslage in der Hauptstadt, besonders angespannt zu sein.  (Quelle: imago images/Sabine Gudath)

Autos stauen sich im Berliner Berufsverkehr (Symbolbild): In den kommenden Tagen droht die Verkehrslage in der Hauptstadt, besonders angespannt zu sein. (Quelle: Sabine Gudath/imago images)

In Berlin stehen Autofahrern anstrengende Tage bevor: Wegen mehrerer Demos und dem Berlin-Marathon müssen sie sich auf Sperrungen und Behinderungen einstellen. 

Umfangreiche Sperrungen in der Berliner Innenstadt wegen der verschiedenen Marathon-Veranstaltungen sowie Demonstrationen sorgen von Donnerstag bis Montag für Verkehrsbehinderungen und Staus.

Seit Donnerstag ist die Straße des 17. Juni bis zum Großen Stern gesperrt. Von Freitag bis Montag wird zusätzlich der gesamte Bereich rund um das Brandenburger Tor sowie die Gegend zwischen Bundeskanzleramt und Reichstagsgebäude abgesperrt.

Freitagmittag demonstrieren Umweltschützer der Initiative Fridays for Future vor dem Reichstagsgebäude und ziehen durch das Regierungsviertel. Schon am Morgen sind zahlreiche Fahrraddemonstrationen aus Spandau, Pankow, Steglitz, Charlottenburg, Kreuzberg und anderen Stadtteilen auf dem Weg zum Reichstag, so dass Straßen gesperrt werden. Auch die Stadtautobahn ist in Schöneberg und Tempelhof kurzzeitig betroffen.

Berlin-Marathon sorgt für Einschränkungen

Am Samstag ab 14 Uhr wird dann die rund 42 Kilometer lange Marathonstrecke durch die Stadt für die Skater frei gehalten. Am Sonntag sind die Läufer bereits ab 7.45 Uhr dran. Sonntagmittag soll sich die Lage auf dem größten Teil der Marathonstrecke entspannen. Die Polizei rät, S-Bahnen und U-Bahnen zu nutzen und Halteverbote für Autos zu beachten.

Der Marathon mit Zehntausenden Teilnehmern startet auf der Straße des 17. Juni Richtung Charlottenburg, führt durch Moabit, Mitte, Kreuzberg, Schöneberg, Wilmersdorf, Steglitz und wieder zurück durch Charlottenburg und Schöneberg zum Brandenburger Tor. Autofahrer können die Strecke nur über die Autobahn oder die Tunnel am Alexanderplatz und Tiergarten über- und unterqueren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: