Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Jusos kämpfen für Fortsetzung von Rot-Rot-Grün

Berlin  

Jusos kämpfen für Fortsetzung von Rot-Rot-Grün

28.09.2021, 13:17 Uhr | dpa

Die Berliner Jusos sehen sich durch das Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in ihrer Forderung bestätigt, an der bisherigen Regierungskoalition festzuhalten. "Wir Jusos in Berlin haben ganz klar das Ziel und würden das auch der Partei nahe legen, Rot-Rot-Grün fortzusetzen", sagte der Vorsitzende Peter Maaß am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Es gab in Berlin keinerlei Wechselstimmung. Die Koalition wurde nach unserer Analyse bestätigt", betonte Maaß. Der Landesvorstand der Jungsozialisten habe bereits einen Antrag beschlossen, nach dem eine Koalition mit der CDU auf Landesebene ausgeschlossen werden und Rot-Rot-Grün fortgesetzt werden sollte.

Außerdem fordert die Nachwuchsorganisation der SPD einen Landesparteitag nach den Sondierungsgesprächen. Bei der Entscheidung über Koalitionsfragen müsse die Partei mitgenommen werden, sagte Maaß. Die Jusos hatten sich zusammen mit den Nachwuchsorganisationen der Berlinen Grünen und der Linke bereits vor der Wahl in einem gemeinsamen Aufruf unter dem Titel "Weitermachen.Berlin" für die Fortsetzung von Rot-Rot-Grün ausgesprochen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: