• Home
  • Regional
  • Berlin
  • DHB-Vizepräsident Hanning präsentiert Buch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextErmittlungen gegen Trump-Anwalt GiulianiSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

DHB-Vizepräsident Hanning präsentiert Buch

Von dpa
01.10.2021Lesedauer: 2 Min.
DHB-Vizepräsident Hanning
DHB-Vizepräsident Bob Hanning vor einem Spiel in Kairo. (Quelle: Sascha Klahn/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/bb) – Nicht wie üblich kunterbunt zeigte sich der Füchse-Geschäftsführer und scheidende DHB-Vizepräsident Bob Hanning bei der Vorstellung seines Buches "Hanning.Macht.Handball". Der für schrille und bunte Pullover bekannte Hanning entschied sich am Freitag für ein für ihn ziemlich dezentes Outfit. Da entsprach das Ambiente der Präsentation im Varieté Wintergarten in Berlin eher seinem Stil – mit Kronleuchter und viel Gold. Und diese Location hatte sich Hanning extra ausgesucht.

Zumindest passend zum Cover seines Buches, in dem er auf einem goldenen Thron sitzt. "Die Idee kam eindeutig nicht von mir", sagte der 53-Jährige. Auch der Verlag "Edel Sports" war zunächst einmal geschockt. Gemacht haben sie es trotzdem. "Mir war von Anfang an wichtig, ein ehrliches Buch zu schreiben", sagte Hanning. Und eine gewisse Selbstinszenierung gehörte und gehört bei dem streitbaren Geist auch immer dazu.

Und so gestand Hanning, dass seine Grundmotivation ein Buch zu schreiben "sicherlich aus einer gewissen Eitelkeit heraus kam", sagte er. Aber auch, um einige Dinge aus seiner Sicht klarzustellen. "Ich war froh einige Geschichten mal so darzustellen, wie sie wirklich abgelaufen sind. Und nicht, wie sie in der Öffentlichkeit dargestellt wurden", sagte er. Als eine Abrechnung will er sein Buch aber nicht verstanden wissen.

Im ging es auch darum, auch seine persönliche und vielleicht auch verletzliche Seite zu zeigen. "Ein bisschen von sich selbst preiszugeben und zeigen, was steckt hinter dem bunten Pullover?", sagte der Füchse-Boss. Bis zur Fertigstellung war es aber ein hartes Stück Arbeit. "Ich hätte mir das nicht so anstrengend vorgestellt", sagte er. Teilweise führte er sechs bis sieben Stunden ein Interview mit Co-Autor Christoph Stukenbrock, nur über ein Thema. Ein weiteres Buch sei deshalb erst einmal nicht geplant.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Corona-Anzeige gegen Lauterbach erstattet
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Bob HanningDHBKairo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website